Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 1
Stimmen: 1


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Postmortem - Bloodground Messiah

Veröffentlicht am Montag 14 Januar 2013 20:27:07 von madrebel

postmortem_bloodgroundmessiah.jpg

Postmortem - Bloodground Messiah

01. Exordium
02. Under Attack
03. Down For The Count
04. Santa Muerte
05. Machinegun Preacher
06. Calling The Dead
07. Black Flame
08. White Raven Black Flame
09. Falling From Hell
10. Drowned In Black
11. Can't Wait To Eliminate

War Anthem Records

Putz - Vocals
Marcus - Guitars
Tilo - Bass
Max – Drums

Nur zwei Jahre nach ihrem Album „Seeds of Devastation“ sind die Berliner Death Metal Urgesteine Postmortem zurück und hauen dem geneigten Todesbleifan, ein herrlich rotziges Oldschoolalbum vor den Latz. Zwar alles andere als abwechslungsreich, geschweige denn originell, aber eben herrlich auf die Glocke.
Knapp 41 Minuten dreht sich der Silberling und mit Songs vom Schlafe „Santa Muerte“ oder „Under Attack“ geht es doch herrlich rotzig zur Sache. Man sieht, das Hauptstadttrio hat nichts verlernt. Definitiv ordentlich gutgemachte todesmetallene Hausmannskost, die eine ganze Menge taugt. Lohnt sich.


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!