Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Phobos - Tectonics

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Donnerstag 02 Juni 2005 22:52:21 von madrebel
Ein bißchen Godflesh, ein wenig Neurosis, eine fette Portion Industrial, gemixt mit einigen Zugaben Doom und Death und einem kleinen Spritzer Voivod.










Phobos – Tectonics


1. Nietzschean Dynamics
2. Gregarious
3. Wisdoom
4. Monochrome Red
5. Engulfed In Subduction
6. Nihil Credo
7. Inseminator / Matrix
8. Dormant / Dead End


Candlelight Records


Ein bißchen Godflesh, ein wenig Neurosis, eine fette Portion Industrial, gemixt mit einigen Zugaben Doom und Death und einem kleinen Spritzer Voivod. Fertig ist die, nach einem der beiden Marsmonde benannte Scheibe.
Und als erstes sei gesagt, dieses Album ist weder etwas für zartbesaitete Gemüter, noch Leute, die nur eben nebenher hören. Nein, hier wird abgefahrener Stoff geliefert, der absolute Konzentration braucht, jedoch danach auch nach Ruhe verlangt.
Die Songs sind zum Grossteil recht lang und zeitweilig auch äußerst verstörend gehalten, insbesonbder „Dormant/Dead End“ und auch „Inseminator / Matrix“. Zwei Stücke die Konzentration erfordern, es jedoch auch lohnen.
Fazit: Kranker und recht gewöhnungsbedürftiger Stoff, der aber eine Chance verdient hat.

madrebel


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!