Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Paragon - Screensleeves

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Montag 05 Januar 2009 15:37:34 von madrebel
Paragon – Screenslaves

1.    Hellgore
2.    Disconnected
3.    Entombed
4.    Screenslaves
5.    Bloodfeast
6.    The Blade In The Dark
7.    Death Next Door
8.    The Killing Hand
9.    WaxWorkx
10.    Larger Than Life
11.    Legacy [Italienisch]
Massacre Records

Andreas Babuschkin - Vocals
Martin Christian - Guitars / Backing Vox
Günny "Luigi" Kruse - Guitars / Backing Vox
Dirk Seifert - Bass
Christian Gripp – Drums

Seit 1990 sorgen die Hamburger Powermetaller “Paragon” regelmäßig für gute Alben und guten und grundsoliden klassischem Heavy Metal. Nun hat man mit „Screenslaves“ das nunmehr neunte Album auf den Weg gebracht und auch hier weiß der geneigte Fan, was ihn erwartet. Ehrlicher und gut geschmiedeter Teutonenstahl, der in jeder Hinsicht qualitativ hochwertig ist und einen Frontmann, der eine beeindruckende und markante Stimme an den Tag legt.
Die Songs gehen gut ab, haben Partycharakter, was Stücke wie „The Killing Hand“, „Screenslaves“ und der Opener „Hellgore“ eindrucksvoll beweisen.
Die ganze Platte macht richtig Spaß und dürfte bei Anhängern des klassischen Metals durchaus Anklang finden. Ob aber das „Take That“-Cover „Larger than Life“ sein musste, sei dahingestellt. Zumindest partytauglich ist die Nummer schon, das kann man nicht anzweifeln. Live könnte das durchaus für Laune sorgen.
Alles in allem ist „Screensleeves“ trotz des miserablen Covers(aber man soll ja nicht vom optischen auf das innere schließen), ein solides Metalalbum geworden, welches nicht enttäuscht.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!