Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Paatos - Kallocain

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Donnerstag 17 Juni 2004 20:41:00 von madrebel
Trist, traurig, düster, grau und langatmig kommen Paatos aus Schweden daher, die sich anscheinend wohl das Prädikat, deprimierendstes Album des Jahres an die Jacke heften wollen.










Tracklist: 1.Gasoline
2.Holding on
3.Happiness
4.Absinth mind
5.Look at us
6.Reality
7.Stream
8.Won't be coming back
9.In time


Erschienen 2004 bei Inside Out/SPV


Line-Up: Petronella Nettermalm – Vocals, Cello
Johan Wallen – Piano, Mellotron, Hammod Organ, Synthesizer, Harmonium, Sampler
Peter Nylander – Guitar
Stefan Dimle – Bass
Ricard Huflux Nettermalm – Drums


Trist, traurig, düster, grau und langatmig kommen Paatos aus Schweden daher, die sich anscheinend wohl das Prädikat, deprimierendstes Album des Jahres an die Jacke heften wollen.
Nun, handwerklich schlecht ist das alles nicht, im Gegenteil. Vom instrumentalen her ist es klasse gespielt, der Gesang von Petronella Nettermalm, die zeitweise an Björk erinnert, ist zart und schön, aber das ist dann doch nicht alles. Das Songmaterial plätschert irgendwie so dahin, weiß selbst manchmal nicht wohin es gehen soll und im großen und ganzen wirkt es auf den Hörer eher wie musikalisches Valium. Mit Rock hat das ganze schon mal gar nichts zu tun, das nur mal so am Rande.
Schlecht ist die Scheibe auf keinen Fall, aber fröhliche Gemüter wird diese Scheibe rasch runterziehen.
Vielleicht ist „Kallocain“ der perfekte Soundtrack für einen verregneten Herbsttag, aber zum mal eben so mal hören ist das nichts.
Fazit: Gibt es keins, ich grübele auch noch.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!