Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: P.L.F. - Crushing Fury of Bastardization

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Freitag 09 Januar 2009 21:50:02 von madrebel
P.L.F. - Crushing Fury of Bastardization

1. Crushing fury of bastardization
2. A walkin hell
3. hellshredder
4. Sleep when im dead
5. Seize your fate
6. Point of impact
7. Unseen deceiver
8. Retardation hatred
9. Wrath of intensity
10. siempre yo
11. Ironic curse of possession
12. Eternally numb
13. Massacred in totality
14. Necessary neglect
15. Boiling in idiocy
16. Wall of ancient stone
17. Lost the fight
18. Fighting the urge- live
19. Terror alert- live
20. Worn thin- live
21. Strangled in icy dreams- live
22. The highest honor- live
23. Concrete justice- live
24. dissolition of rights part 2- live

Power it Up

DAVE-shreddage, screamage
FRANK-blastbeats,dank
MATT-bass slaughter

P.L.F. oder auch Pretty Little Flower, wie sich die Künstler zarter und liebevoller Grindcorekunst nennen, legen hier mit „Crushing Fury of Bastardization“ ihr nunmehr zweites Album vor, welches dem geneigten Grinder das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen dürfte. Elf reguläre Tracks, 6 Bonustracks und sieben Livenummern, wobei letztere einem ein kleines Gefühl der Livefähigkeiten der Jungs bieten, runden ein gerade mal 22 Minuten langes Album ab, welches ein Highlight nach dem anderen bietet. Dazu gibt es geile Growls, die zwischen übelsten Grindgekotze, Psychoscreams und sogar Thrashgebelle hin und her gehen. Die Songs bieten einen guten Schnitt aus klassischem Grind, mit Hardcore, Thrash und Death Metalanleihen, die sich wirklich hören lassen können.
Auf jeden Fall dürften sich die schönen kleinen Blumen bei Grindcorepuristen viel Dünger holen. Geile Scheibe, wenn auch manchmal etwas eintönig. Aber dennoch, nicht schlecht.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!