Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 3
Stimmen: 2


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Over The Edge - Over The Edge

Veröffentlicht am Samstag 22 Mai 2004 13:18:19 von maximillian_graves
"We Built This City on Rock 'N' Roll" Mickey Thomas is back! Der ehemalige Starship Sänger baut seine Luftschlösser leider gar nicht auf Rock 'N' Roll












Trackliste:
1. Over The Edge
2. One World
3. Thief
4. Surrender
5. Eyes Wide Open
6. Forest Of The Trees
7. The Man In Between
8. Cover Me
9. Turn Away
10. Glory Day

Erschienen 2004 auf Frontiers

Line-Up:
Mickey Thomas - Voice
Biggs Brice - Drums
Kenny Wilkerson - Bass
Fabrizio Grossi - Bass, Keys, additional Guitars Rob Vanni, JM Scattolin, Neal Schon, Richi Kotzen, Steve Lukather - Solo Guitars

"We Built This City on Rock 'N' Roll" sollte fast jedem mal im Radio oder Fernsehen begegnet sein und so verwundert es keinen, das die eingängige Stimme von Mickey Thomas erneut auf eine CD gepresst wurde.
"Over The Edge" ist in jedem Fall zu 99 Prozent auf der Stimme dieses Mannes aufgebaut worden, den das Songwriting wurde komplett den Fachleuten wie Jack Blades, Steve Lukather (TOTO) oder Ritchie Kotzen (MR. BIG, POISON) überlassen. Man kann aber kaum behaupten, dass sich hier irgendein Musiker mit Ruhm bekleckert hat, dafür ist die PoP/Rock Mischung ganz schön gewöhnlich ausgefallen. Auch bei der Produktion wurde fein säuberlich darauf geachtet alles andere interessante in dieser Musik schön weit hinter die Stimme von Thomas zu mischen, was dem Endprodukt doch ziemlich geschadet hat.
Was bleibt ist eine Musik die immer wieder die selben "Ich und Du" Texte runterleiert und ohne Punkt und Komma den säuselnden "Ich hab dich lieb" Unterton vermittelt. Nicht das wir uns falsch verstehen, es wird schon gerockt und es gibt eigentlich nur ein oder zwei Songs wie "Thief" oder "Cover Me" die man als echte Ballade bezeichnen kann, aber ob es die geilen Solos der bekannten Gitaristen sind oder der beginn einer netten Melodie, alles wird spätestens beim Refrain im Weichspüler ertränkt.
Um diese Theorie zu überprüfen spiele man einfach mal "Over The Edge " oder "Forest Of The Trees" an die mit geilem Gitarrenspiel beginnen und einem Hoffnung machen, doch das leider nur für einen kurzen Moment.
Leute die gerne eine ruhige Musikuntermalung in ihren vier Wänden schätzen oder gespannt sind was Ex-Starship Sänger Mickey Thomas heute noch auf die Kette bekommt dürfen gerne mal in diese CD reinhören.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!