Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Omnium Gatherum - Stuck here on Snakes Way

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Dienstag 10 April 2007 16:02:29 von madrebel


01. The Snake and The Way
02. Into Sea
03. Dysnomia
04. A-Part of God
05. Undertaker
06. Bastard-O
07. The Third Flame
08. Just Signs
09. Truth
10. Drudgery
11. In Sane World
12. Spiritual

Candlelight

Bass - Janne Markkanen
Drums - Jarno Pikka
Guitars - Harri Pikka
Guitars- Markus Vanhala
 Vocals - Jukka Pelkonen
Keyboard - Aapo Koivisto

Omnium Gatherum schicken sich an, ihr nunmehr viertes Werk auf die Metalwelt loszulassen und haben ein recht ordentliches Teil abgeliefert. Recht melodisch, im Stil von „Children of Bodom“ und „Dark Tranquility“ präsentiert sich der Finnenfünfer und kann mit dem einen oder anderen Song durchaus punkten.
Zwar bieten „Omnium Gatherum“ nichts neues, der Gesang und die Art des Songwritings ist in dieser Form schon öfters ähnlich zu hören gewesen und der Hörer wird sich denken, irgendwie kenn ich das alles schon. Allerdings ist es auch nicht unbedingt falsch, sich mit der Platte zu beschäftigen, da im Grunde genommen alles passt und diese Platte solide Handwerkskunst darstellt.
So bleibt am Ende ein gutes Melodic Death Metal Album, was man sich durchaus anhören kann.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!