Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Obsidian Gate - Colossal Christhunt

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Montag 22 Oktober 2001 14:25:49 von maximillian_graves
Nach kleineren Verzögerungen der Veröffentlichung ist uns nun ein Promo der Düsseldorfer Band Obsidian Gate zugesand worden. THX an das Label Skaldic Art über das die Jungs ihre Platten veröffentlichen.
Mit Colossal Christhunt haben Obsidian Gate einmal mehr bewiesen das es im BM Bereich auch Bands gibt sich an größere Kompositionen trauen als 0815 BM Metal der sonst aufgetischt wird (damit Ihr mich nicht falsch versteht ich liebe 0815). Ich fürchte genau dies wird auch immer ein kleines Problem der Band bleiben, da man sich einfach Zeit für die Werke von Obsidian nehmen muss und es eben nicht damit getan ist Ihre Werke "mal eben" zu hören.
Die Scheibe ist wie schon der Vorgänger sehr gut produziert und trotz der teilweise komplizierten Kompositionen immer perfekt im Sound.
Insgesamt ist mein Eindruck dieser Platte das sie trotz der typischen unglaublichen orchestralen Untermalung, doch etwas straighter und härter ausgefallen ist als Ihr Vorgänger. Deshalb würde ich auch Leuten raten denen die erste Scheibe zu verspielt war, mal einen kurzen Blick zu riskieren!
Das Cover ziert diesmal eine Scene aus dem Colluseum "Gladiator like" und die Texte die bisher immer als etwas zu einseitig benotet wurden widmen sich nun auch einem breiteren Spektrum von Themen.
Die 6 Lieder auf Colossal Christhunt sind sehr abwechslungsreich und bieten von Sountrack-Atmophäre bis reinem BM geknüppel alles. Besonders der 4. Song der Scheibe wäre sicherlich eine Veröffentlichung auf dem "Gladiator" Soundtrack Wert gewesen. Mir hat am besten die Nummer 5 der Scheibe gefallen da dieseer Song wirklich eine echter Old School BM Hammer geworden ist!
Sehr bewundernswert ist es auch die Eigenständigkeit der Musik dieser Band von der viele neue Bands nur träumen können.
Mein Fazit ist, das diese Scheibe auf jeden Fall noch besser zu gefallen weis als das Debüt und absolut eine Reise Wert ist.

Jeder der bereit ist sich etwas Zeit zu nehmen und auch für kompliziertere BM Musik zu haben ist, der wird nicht an diesem Teil vorbeikommen.

OK! Anschnallen, Licht aus und die Reise kann beginnen!

Maximillian_Graves


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!