Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Partner

OpenRheinRuhr - Ein Pott voll Software

Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Letzter Bot-Zugriff

Auf dieses Modul wurde zuletzt am 25.5.2017 vom Bot 'Anonymer Bot' zugegriffen, insgesamt fanden 6485616 Zugriffe von Bots auf dieses Modul statt.

total hits

Wir hatten 26217796 Seitenaufrufe von 23870693 Besuchern seit dem

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Nuclear Vomit - Koryto

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Montag 05 März 2012 18:20:16 von madrebel

nuclearkoryto.bmp

Nuclear Vomit - Koryto

1. PETA (People eat tasty Animals)
2. Pánckraut
3. ´H 1 N 1, Bitch !!!
4. Pilnik W Sromie
5. Koryto
6. Cuntraptor
7. Green-Piss-Of-Shit
8. Elektrocieplownia w Bytomiu (After eating a Pig)
9. Vomitphobia
10. Say´10
11. We shit on your Mom
12. Grindhouse Fuck (Hellvis Pigsley)

7 Gates/ Mad Lion Records

Ulcer – Vocals
Vaginathor – Vocals
Perkinz – Guitar
Faja – Bass
Bula – Drums

Heute sinkt wieder für sie: Das Niveau. So würden es spießige, konservative und humorlose Menschen beschreiben, was der polnische Fünfer „Nuclear Vomit“ hier zelebriert.
Nun, nüchtern betrachtet mag das sogar so sein. Aber Songtitel wie „Vomitphobia“, „Cuntraptor“ oder „Grindhouse Fuck“ machen nicht nur tierisch viel Gaudi, sondern man muss der Band zugestehen, trotz ihres infantilen Spaßgehabes eine Menge auf dem Kasten zu haben. Schnelle Riffs, fette Blastbeats, Pigsqueals sind da nur ein Teil des ganzen. Die Scheibe ist druckvoll produziert, knallt und ballert an allen Ecken und Enden und geht dabei richtig gut ab.
Goregrindfans kommen bei den fünf polnischen Hardcorespaßvögeln definitiv auf ihre Kosten.