Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Nova Orbis - Imago

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Mittwoch 06 Januar 2010 17:11:06 von madrebel

NovaOrbis_IMAGOCoverart.gif

Nova Orbis – Imago

1. Castle Of Exile
2. Unstable Mind
3. Dark Delusion
4. Ancient Guardian
5. Change
6. Love Remains
7. The Lamp
8. Sarah Deserves To Rest
9. Falling Of the Empire
10. Wisdom Hunter

Lugga Music

Gesang - Ana María Barajas
Gitarre, Gesang, Keyboard - José David Barajas
Gitarre, Gesang: Jorge Andrés Gutiérrez
Bass: Rodolfo Cáliz
Keyboard: David Martínez
Schlagzeug: José Fernando Osorio

Herzlich willkommen zur Kochshow „Gothic Metal“ für Anfänger und Fortgeschrittene. Heute geben sich „Nova Orbis“ die Ehre, die aus dem weit entfernten Bogota, das liegt in Kolumbien, zu uns gekommen sind.
Dieses nette Sextett möchte uns mal zeigen, wie sie dieses leichte und süßliche Gericht hinbekommen haben.
Also, man nehme, ein Keyboard von Bontempi. Und zwar mit den Einstellungen Flöte, Pfeife und billigem kubanischen Ethno. Dazu einen nicht hörbaren Bass, drucklose E-Gitarren, 08/15-Standarddrumming. Man gebe noch eine Trällerelse und zwei halbdüster singende holde Gesellen in die Suppe und stelle das ganze auf einen Herd.
Das ganze verrühre man unter fleißigem Zutun von mehreren Pfund Süßstoff und lasse es dann langsam auf halbgarer Flamme köcheln. Von Zeit zu Zeit brösele man einige Krumen Kitsch in die Suppe, verrühre das ganze noch mal und garniere das mit einem fetten Klecks Sahnepathos.
Dies ganze serviere man mit traurigem Hundeblick dem geneigten Hörer in herrlich dekorierten Glasschälchen. Guten Appetit.
Und bei den ersten Anzeichen von Karies bitte den Zahnarzt seines Vertrauens konsultieren.

 


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!