Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Nominon - Terra Necrosis

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Montag 14 Januar 2008 17:56:15 von madrebel
Nominon - Terra Necrosis

1. Release in Death
2. Arcanum
3. Black Chapel
4. Ebola
5. Among The Beasts & Ancient Slumber
6. Life Extinct
7.Tabula Rasa
8. Hell above
9. Bane Appetite
10.The Infernal Voyage

Konqueror Records

Drums - Perra Karlsson
Bass - Anders Malmström
Gitarre - Christian Strömblad
Gitarre - Juha Sulasalmi
Gesang - Daniel Garptoft

„Nominon“ aus Schweden bringen ihre nunmehr vierte Scheibe raus, nach diversen Splits, Demos und Compilationteilnahmen und auch hier kann man direkt sagen, nur eine Scheibe fürs absolute Fans und Allessammler.
Nun, für diejenigen die „Nominon“ nicht kennen, die Jungs spielen seit über 14 Jahren zusammen und zocken Old-School Death Metal. Das recht cool und handwerklich klasse, dennoch schleichen sich teilweise eine extreme Langeweile und Stagnation in die Songs hinein. Viele Stücke ermüden einfach recht schnell den Hörer, werden teils aber wieder aus ihrer Lethargie gerissen, wenn man solche Bolzenschüsse wie „Tabula Rasa“, „Hell Above“ oder „Black Chapel“ aus dem Ärmel zaubert.
So spielt der Schwedenvierer im Grunde genommen recht soliden Todesblei ohne große Überraschungen und mit vereinzelten Highlights. Nicht schlecht, aber alles andere als etwas Besonderes.
Kann man haben, muss man aber nicht.


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!