Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

PHM Newz: Neuigkeiten aus der Szene !!!

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Freitag 07 Mai 2004 23:17:21 von madrebel
phpnuke.gifEs hat sich mal wieder einiges getan in der Szene. Nightwish kommen jetzt auf die Briefmarke, Jon Schaffeer ist stinkig, Timo Tokki äußert sich, und ist downloaden doch nicht so schlimm wie angenommen ? Dieses und vieles anderes hier.

Gratulieren draf man HAGGARD und SCHANDMAUL: SCHANDMAUL ergatterten Platz 13 in den Media Control Charts und HAGGARD ergatterten Platz 47 Media Control Charts!

Erstmals seit acht jahren befinden sich ABWÄRTS in den Startlöchern
zu einem neuen Album. Abwärts-Mastermind Frank Z., in den 80ern und 90ern fuer zahlreiche, deutsche Underground - Rockklassiker ("Computerstaat", "Alkohol", "Ich seh die Schiffe"...) verantwortlich, hat ein neues Line-up zusammengestellt, zu dem neben Z. unter anderem Rodrigo Gonzales (DIE ÄRZTE) zählt. Z. und Gonzales verantworten auch gemeinsam die gegenwärtig in Rods Studio in Berlin stattfindende Produktion des neuen Longplayers. Unter dem markanten Titel "NuProp" kündigen Abwärts ein Konzeptalbum an zum Themenkomplex von Informationsoverkill und Machtgier in einer von Terrorparanoia und Sicherheitswahn gezeichneten Welt. Eine Paarung aus kurzen, schnellen Punktracks und einem brachialen Industial Rock-Einfluss prägt die musikalische Seite des neuen und zweifellos härtesten Albums in der Laufbahn der Band. Frank Z: "In Zeiten musikalischer Verwechselbarkeit und - gerade auch bei deutschsprachigen Bands - bis zum Exzess getriebenen, textlichen Belanglosigkeiten ist es für uns wichtig, einen klaren Gegenpol zu setzen. Ob das nun jedem gefällt, spielt keine Rolle. Viel Feind, viel Ehr".

Das HAGGARD-Konzert in München läuft unter der Schirmherrschaft von Prof. Harald Lesch. Der durch die TV Sendung "Alpha Centauri" (BR3) bekannte Astrophysiker wird vor dem Auftritt von Haggard ein paar Worte zu Leben, Werk und Weltanschauung von Galileo Galilei erläutern, was für alle interessant sein dürfte. Als Vorgruppe spielt in München die Gruppe "Van Langen und des Teufels Lockvögel". Die Karten beim Konzert in München kosten 16, - - € im Vorverkauf.

DE/VISION haben die Arbeiten zum neuen Album "6 feet underground" abgeschlossen, und sind mit dem Erreichten mehr als zufrieden. Gemastert wurde die CD wieder von Michael Schwabe in den monoposto - Masteringstudios in Düsseldorf. Einen ersten kleinen Eindruck konntet ihr euch ja schon mit den kurzen MP3 - Ausschnitten (ungemastert) holen, welche euch von der Band auf der Homepage zur Verfügung gestellt wurden, und auch weiterhin zum Download bereit stehen.
Im Zuge der Veröffentlichung von "6 feet underground" werden spezielle Release - Partys veranstaltet werden. Steffen und Thomas werden bei jeder dieser hier aufgeführten Party anwesend sein, und sich als Gast-DJs betätigen und auch genügend Zeit zum Quatschen haben. An diesem Abend wird das neue Album vorgestellt und natürlich werden diverse DE/VISION –Artikel verlost.
Freitag, 25.06.04, Hamburg, Grünspan
Samstag, 26.06.04, Leipzig, Darkflower
Dienstag, 29.06.04, Braunschweig, Jolly Joker
Freitag, 02.07.04, Berlin, K17
Samstag, 03.07.04, Oberhausen, Turbinenhalle

Vor nicht allzu langer Zeit hatten die Millionen von KILLSWITCH ENGAGE-Fans die Möglichkeit Howard Jones, dem Sänger der Band, Fragen zu stellen. Die Antworten auf die zwölf "besten" Fragen kann man sich jetzt auf http://www.roadrunnerrecords.de/ durchlesen. Das Album "The End Of Heartache" erscheint am 10.05.!

Nach ihrem Radioerfolgen mit der Single "Silverspoon / Magic" gehen MILES sie nun auf eine kleine Europatour. Erst geht´s nach Norwegen und Polen, dann kommen aber auch zahlreiche Festivals in Deutschland und Supportshows für die Sportfreunde Stiller.

Die Hardcore-Kieler SMOKE BLOW spielen Support für einige Shows der Berliner Spaß-Brüder DIE ÄRZTE. Zusätzlich noch ein Festival in Hannover und dann geht´s endgültig ans neue Album.

ANOREXIA NERVOSA haben bei Listenable einen Multialbumdeal untterschrieben und werden im Oktober ihr nächstes Langeisen eingespielt haben. Die Kult Black Metaller MAYHEM werden am Samstag, den 15.05.04 um 13:30 bei Remedy Records zu Gast sein und eine Autogrammstunde geben. Eine einmalige Gelegenheit, die sich kein Black Metal Fan entgehen lassen sollte!
Außerdem läuft noch bis einschließlich zum 29.05. die 15-Jahre Jubiläumsaktion mit 15% Rabatt auf alles (außer Konzertkarten und Zeitschriften)! Adresse:
Remedy Records
Holstenplatz 18
22765 Hamburg
Eingang Holstenstraße / gegenüber der Holstenbrauerei mit der S-Bahn bis Holstenstraße
www.remedyrecords.de

Am Montag 10.05. erscheint die neue OOMPH!-Single „Brennende Liebe“ (VÖ 10.05) featuring L´ÂME IMMORTELLE. Neben dem „Frankenstein“-Video beinhaltet die limitierte Digipak Edition vier weitere Tracks. Einen englischen Titel namens „Kill Me Again“, mit „Eiszeit“ einen Coversong der Band Ideal und zwei Remixe von „Brennende Liebe“, die die Clubsszene im kürzester Zeit erobert haben. Insgesamt macht das über 22 Minuten Spielzeit!
Wer es bis zum Release nicht aushalten kann, hat am Samstag 08.05.04 und Sonntag 09.05.04 um 19.00h unter http://www.oomph.de die Möglichkeit, jeweils zwei der vier Tracks vorab und exklusiv in einem Pre-Release-Listening anzuhören!

DESPAIRATION haben einen weltweiten Vertrag über zwei Alben beim italienischen Label My Kingdom Music unterschrieben, wo die neue CD "Music For The Night" am 23. September 2004 erscheinen wird. Despairations 4. Scheibe ist ein fast 80minütiges modernes Dark Rock Konzeptalbum voller Melancholie, Atmosphäre und orchestraler Tiefe geworden, das durch die teilweise progressiven, komplexen Arrangements sowie zahlreiche eingängige Melodien und Hooklines belebt wird. Einst schrieb der britische Romantiker William Blake "If the doors of perception were cleansed, every thing would appear to man as it is, infinite" und es scheint als wenn dieser Gedanke geradezu prädestiniert ist, um das Konzept von "Music For The Night" auf den Punkt zu bringen, denn Despairation malen die Eckpunkte einer Reise durch die innere Gedanken- und Vorstellungswelt, an deren Ende die Läuterung steht. Zahlreiche literarische und philosophische Querverweise sind natürlich ebenso inbegriffen, wie der nötige Tiefsinn. Weitere Infos auf:
www.despairation.de und www.mykingdommusic.net

ICED EARTH-Boss Jon Schaffer hat dem größten kanadischen Metal-Magazin Brave Words & Bloody Knuckles den Krieg erklärt: Schaffer ist über die politisch eingefärbte Iced-Earth-Coverstory in Ausgabe 77 dermaßen erzürnt, dass er die BW&BK-Mitarbeiter von allen Iced-Earth-Konzerten verbannt hat und dem Magazin auf Lebzeiten keine Interviews mehr gewähren will: »Ihr seid für uns erledigt. Ihr braucht uns, um Hefte zu verkaufen. Wir brauchen euch nicht, um Platten zu verkaufen. Wenn dieser Typ bei der Show in Montreal auftaucht, passt er besser auf, dass er mir nicht über den Weg läuft.«
Eigenen Angaben zufolge haben die BW&BK-Macher in ihrer zehnjährigen Geschichte neben Iron Maiden keine andere Band so oft aufs Cover gepackt wie Iced Earth. Die Redaktion zeigte sich "sehr enttäuscht" von Schaffers Reaktion.

BILLY TALENT haben aus "terminlichen Gründen" ihre Auftritte beim With Full Force und dem Rheinkultur-Festival abgesagt.

Am 19. Mai findet im Club Coyote (Kirschenallee 23) in Moers das fünfte Joch´n´Roll Fest zugunsten der Europäischen Kinderhilfe Duisburg statt. Auf dem Billing stehen folgende Bands: Born From Pain, Der Dicke Polizist, Dead Pop Stars, Tears Of Blood, Trustgame, Day After und Linc. Einlass ist um 19 Uhr, Show-Beginn um 19.30 Uhr. Die Karten kosten im Vorverkauf 5 Euro, an der Abendkasse 7 Euro. Ticket- und Info-Hotline: 0203-936530. Weitere Infos gibt´s unter www.jochnrolfest.de oder www.europaeischekinderhilfe.de.

Die MONSTROSITY-Tour ist wegen zu schlechter Besucherzahlen abgebrochen worden, und das für den Sommer geplante dritte CELTIC ROCK OPEN AIR musste wegen vertraglicher Probleme gecancelt werden.

Blabbermouth.net zufolge ist GORGOROTH-Sänger Gaahl (28) wegen Misshandlung eines 41-jährigen Mannes (wir berichteten) zu 18 Monaten hinter norwegischen Gardinen verurteilt worden. Außerdem muss er 75.000 Kronen (ca. 11.000 Dollar) Schadenersatz an das Opfer und 29.000 Kronen (ca. 4.300 Dollar) Strafgeld zahlen. "Er hat das Leben eines Menschen irreparabel zerrüttet", heißt es in der Urteilsbegründung des Gerichts.
Sicherlich nicht zuletzt aufgrund des Prozesses hat Drummer Kjetil "Frost" Haraldstad (Satyricon, 1349) die geplante Zusammenarbeit mit Gorgoroth abgesagt.

Gitarrist Paul Crook (ex-Anthrax/Meat-Loaf) wird für die anstehenden Europadates - u.a. auch auf dem Bang Your Head - in die Band von Ex-Skid-Row-Sänger Sebastian Bach zurückkehren.

Auch nicht schlecht: In Kitee, der Heimatstadt der finnischen Überflieger NIGHTWISH, ist bis Ende 2004 ein offizielles Nightwish-Bier erhältlich. Außerdem gibt die finnische Post aus Anlass des neuen Albums "Once" am 22. Mai ein fünf Euro teures Package heraus, das aus einem signierten Bandfoto, einem Nightwish-Briefumschlag und einer speziellen Briefmarke besteht. Am Veröffentlichungstag der CD wird außerdem ein Nightwish-Poststempel zum Einsatz kommen. Fans außerhalb Finnlands können das Set für zehn Euro über die offizielle Bandpage ordern.

Einer Umfrage des Internet-Portals tonspion.de zufolge, an der 2.900 Personen teilnahmen, schadet das illegale Downloaden von mp3s nur sehr bedingt der Musikindustrie. 49 Prozent der mp3-User sind dieser Studio zufolge Intensivkäufer, die sich mehr als eine CD pro Monat zulegen.72 Prozent gaben an, sich schon mal eine CD gekauft zu haben, weil ihnen Soundfiles aus dem Internet gefielen.
Die Gesetzesverschärfungen im Urheberrechtsbereich haben das Download-Verhalten der Deutschen kaum verändert. 75 Prozent aller Befragten gaben zu, auch weiterhin kostenlose mp3s herunterzuladen. Die kostenlosen Download-Angebote der Musikindustrie sind keine Alternative: Nur drei Prozent der Befragten nutzen sie, obwohl 71 Prozent grundsätzlich bereit wären, für mp3s zu bezahlen. Haupthindernis sind die hohen Kosten. 62 Cent pro Song seien angemessen, ergab die Umfrage, tatsächlich liegen die Preise im Durchschnitt aber doppelt so hoch. Auch CDs sind laut tonspion.de zu teuer. Um jugendliche Kunden zum Kauf zu bewegen, dürfe ein Album nicht mehr als elf Euro kosten.

STRATOVARIUS-Boss Timo Tolkki hat sich zum ersten Mal seit seiner Entlassung aus der psychiatrischen Klinik zu Wort gemeldet:
»Mir geht es mittlerweile ein bisschen besser«, teilte er auf der offiziellen Bandpage mit. »Ich möchte Dr. Raili Kauppinen danken, ohne deren Support ich heute vielleicht nicht hier wäre, und darüber hinaus meiner Frau, Tochter, Familie und Band für ihre Liebe und Unterstützung sowie den Legionen von Stratovarius-Fans, die mir aufmunternde Messages zukommen ließen. Ich habe jede einzelne der über 3.000 Mails gelesen und war sehr ergriffen von dem, was ihr geschrieben habt.
Ich habe endlich begriffen, dass ich krank bin. Ich verlor komplett die Kontrolle über mich und fühlte mich so schrecklich, ängstlich und hilflos wie nie zuvor in meinem Leben. Als ich im Krankenhaus lag, wurde mir klar, dass ich den falschen Weg eingeschlagen habe. Ich erinnerte mich an vergangene Stratovarius-Tourneen und -Aufnahme-Sessions, und der Verlust machte mich traurig. Diese Verlustgefühle hingen auch mit meiner Therapie, meinem Vater und meinem Studio zusammen. All das zusammengenommen hat mich beinahe dazu gebracht, mir das Leben zu nehmen. Diese Vorfälle plus der Stress der letzten Monate waren einfach zu viel für mich.
Mittlerweile ist mir klar, dass Stratovarius aus Timo Kotipelto, Jens Johansson, Jörg Michael, Jari Kainulainen and Timo Tolkki bestehen. Wenn dieses Line-up nicht funktioniert, kann es keine Band namens Stratovarius geben. Die momentane Situation ist nicht fair gegenüber den Fans und auch nicht gegenüber Katriina (Miss K.).
Ich verspreche, dass ich alles tun werde, um die letzten Shows (u.a. auf dem Rock Hard Festival - Red.) zu spielen, und außerdem versuchen werde, die Probleme mit Timo Kotipelto zu lösen, wenn er noch Interesse daran hat. Ich hoffe, dass er mein Verhalten im letzten Jahr verstehen und mir vergeben kann. Das wird nicht einfach werden, aber wenn wir uns nicht wie Männer zusammensetzen und die Probleme aus der Welt schaffen können, wird "Elements, Part II" unsere letzte Platte bleiben und die Band nach der letzten Show am 3. Juli sterben. Das ist die sauberste Lösung, auch wenn es für alle, die noch in der Band sind, ein finanzielles Desaster bedeutet (ausgenommen Katriina, die ich in dem Fall aus ihrem Vertrag entlassen würde).«

Die ehemaligen GUNS N´ROSES-Mucker Slash (g.) und Duff McKagan (b.) haben ihren Ex-Sänger Axl Rose verklagt. Angeblich sind den beiden Honorare in Millionenhöhe entgangen, weil Rose verhindert habe, dass von ihnen komponierte Songs in einigen Top-Hollywood-Filmen auftauchten. Außerdem soll Rose die Nummer ´Welcome To The Jungle´ für den Streifen "Black Hawk Down" neu eingespielt haben, um Slash und McKagan von der Royalty-Verteilung auszuschließen.

Ex-CANNIBAL CORPSE-Gitarrist Jack Owen hat sich in einem Internet-Statement zu seinem überraschenden Ausstieg geäußert:
»Nach 15 Jahren war ich einfach nicht mehr mit ganzem Herzen bei der Sache, und das hat man auch auf der Bühne gemerkt. Ich stehe mittlerweile einfach auf andere Musik und war zuletzt einfach nur noch wegen der Kohle in der Band. Ich empfand meine eigene Einstellung jedoch immer mehr als unfair gegenüber den anderen Bandmitgliedern und ganz besonders den Fans. Aber natürlich werde ich auch weiterhin Musik machen, und zwar mit meiner Band Adrift. Man sieht sich!«

Bob Daisley (b.) und Lee Kerslake (d.) sind mit ihrer Klage gegen Ozzy Osbourne wegen angeblich nicht gezahlter Songwriting-Tantiemen für die Ozzy-Alben "Blizzard Of Ozz" (´80) und "Diary Of A Madman" (´81) abgeblitzt. Der Supreme Court in L.A. nahm das Verfahren gar nicht erst auf, da die Sache aller Wahrscheinlichkeit nach verjährt ist.

RAUNCHY wurden vom dänischen Radiosender P3 zur Band des Monats Mai gekürt.

Tom Graber (Keys / Guitars) hat CRYSTAL BALL nach neun Jahren aus gesundheitlichen Gründen verlassen. Momentan ist die Band auf der Suche nach Ersatz, Interessenten schreiben eine Mail an info@crystal-ball.ch.

Auf dem Soundtrack zum Film "Alone In The Dark" (basierend auf dem gleichnamigen Computerspiel) werden unter anderem SOILWORK, MNEMIC und IN FLAMES vertreten sein. Desweiteren wird noch mit DEATH ANGEL, NIGHTWISH, EDGUY und ANTHRAX verhandelt.

Im Karton rappelt`s bei BAL-SAGOTH: das sechste Studioalbum steht in den Startlöchern und demnächst wird man ins Studio gehen. Dafür hat Drummer Dave Mackintosh beschlossen, die Band nach dem Wacken-Gig zu verlassen um sich seinen anderen Projekten zu widmen.

Fertig haben MALEVOLENT CREATION! Und zwar das neunte Studioalbum "Warkult", welches am 28. Juni durch`s Gebälk kracht. Mit an Bord wird auch der frühere Drummer Dave Culross sein.

Ihren Vertrag verlängert haben SOILWORK mit Nuclear Blast und können dies mit den neuen Nuclear Blast-Labelkollegen SUBWAY TO SALLY und DISBELIEF feiern.

Nach sechs Jahren haben DENATA den Spaß an der Mucke verloren und sich konsequenterweise aufgelöst. Schade...


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!