Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 4
Stimmen: 21


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

Sonstiges: Nachruf für Kurt Cobain

Veröffentlicht am Montag 05 April 2004 00:14:07 von madrebel
phpnuke.gifHeute vor 10 Jahren, am 5. April 1994 starb Kurt Cobain durch Selbstmord.
An dieser Stelle, veröffentlichen wir ihm hier zu Ehren einen Nachruf.
Kurt, i´ll never forget your Music and what this music has given to my Life. Best regards, Rust In Peace !!!















Kurt Donald Cobain wurde am 20. Februar 1967 im Grays Harbor Hospital in Aberdeen, Washington geboren.
Im August 1967 zieht die Familie Cobain in die East 1st Street 1210 in Aberdeen. Es sind die geordnetesten Lebensverhältnisse, die Cobain jemals erlebte.
Am 24. April 1970 wird Cobains Schwester Kimberly geboren.
Am 1. März 1976 verläßt Cobains Vater Don die gemeinsame Wohnung.
Am 9. Juli 1976 lassen sich Don und Wendy Cobain scheiden. Das Sorgerecht für die Kinder wird der Mutter zugesprochen.
1977 hört Cobain zum ersten Mal Punkrock, er entdeckt die Musik der Ramones und der Sex Pistols.
Am 14. Juni 1979 beantragt Don Cobain beim Grays Harbour Superior Court das Sorgerecht für seinen Sohn, der zu dieser Zeit zwischen Eltern, Großeltern und anderen Verwandten hin und her pendelt.
Am 20. Februar 1981 bekommt Cobain seine erste Gitarre geschenkt - eine sechssaitige Lindell aus zweiter Hand. Wie sein Musiklehrer berichtet, besteht Kurts Hauptziel darin, “Stairway To Heaven“ spielen zu können.
1982 erweitert sich Cobains musikalischer Horizont, als ihn der Melvins-Sänger Buzz Osborne mit New-Wave Gruppen wie Flipper, MDC und Butthole Surfers bekannt macht.
1983 lernt Cobain Chris Novoselic kennen, ebenfalls Stammgast bei Konzerten der Melvins und potentieller Punkrocker. Die beiden besprühen in Aberdeen diverse Fassaden mit Graffiti.
Im August 1984 erlebt Cobain erstmals eine Punkrock-Gruppe live; am gleichen Tag beginnt MTV mit der Ausstrahlung seines Programmes. Der Sender verspricht eine internationale und allumfassende “Berichterstattung über New Wave und neue Talente“.
Im Mai 1985 geht Cobain von der Aberdeen High School ab, nur wenige Wochen bevor er seinen Abschluß gehabt hätte. Quasi ohne festen Wohnsitz, verbringt er mehrere Nächte unter der North Aberdeen Bridge und probiert zum ersten Mal Heroin aus.
1986 beginnen Cobain und Novoselic mit regelmäßigen Musikproben. Er nimmt einen Gelegenheitsjob im nahen Polynesian Ocean Front Hotel an.
Im September 1987 zieht Cobain in das Apartment seiner Freundin Tracy Marander in der North Pear Street 114 in Olympia ein. Kurt, Novoselic und der Schlagzeuger Aaron Burckhard gründen eine Band, der sie diverse kurzlebige Bezeichnungen geben; schließlich einigen sie sich auf den Namen Nirvana.
Am 23. Januar 1988 nimmt das Trio (mit Dale Crover, der Burckhard ersetzt hat) in den Reciprocal Studios in Seattle eine zehn Stücke umfassende Session auf - Jack Endino, der “Pate des Grunge“, macht dies möglich.
Im Frühjahr 1988 kehrt Burckhard kurzfristig als Schlagzeuger der Band zuück, geht wieder und kommt abermals, nur um dann duch Chad Channing ersetzt zu werden.
Im November 1988 veröffentlicht Sub Pop Nirvanas erste Single “Love Buzz“ / “Big Cheese“ in einer limitierten Edition von 1000 Exemplaren.
Unterdessen wird von John Peel im Observer die Compilation Sub Pop 2000 mit Nirvanas Song “Spank Thru“ besprochen.
Am 25. Februar 1989 spielen Nirvana in der University of Washington und an verschiedenen anderen Orten der Westküste.
Am 18. März 1989 beschreibt Everett True vom Melody Maker, der auf Sub Pops Kosten nach Seattle geflogen ist, Nirvana als die “Band der Zukunft“ und “Kurdt Kobain“ (sic) als “großen Musiker, der ein Gitarrenriff mit Leidenschaft spielt“.
Am 15. Juni 1989 wird Nirvanas Debütalbum Bleach von Sub Pop veröffentlicht.
Die Gruppe geht auf ihre erste ausgedehnte Tournee durch die Vereinigten Staaten.
Am 30. Oktober 1989 starten Nirvana ihre erste Europa - Tournee in Newcastle, sind anläßlich des Falls der Mauer in Berlin und geben am 3. Dezember ein triumphales Konzert im Londoner Astoria.
Am 1. April 1990 startet die Band eine zweite große Tournee durch die Vereinigten Staaten, diesmal mit einem Road Manager und zwei Helfern. Channing wied gefeuert, und Dale Crover kehrt ans Schlagzeug zurück.
Am 22. September 1990 treten Nirvana beim Motor Sports International auf - ein Gig, der von einigen Kritikern als ein Ereignis beschrieben wied, an dem sich alle Band der “Seattle-Szene“ zu messen haben werden. Drei Tage später wird Danny Peters, ein weiterer Schlagzeuger Nirvanas, durch Dave Grohl ersetzt.
Im Oktober macht die neue Besetzung - Cobain, Novoselic und Grohl - eine kurze Tour durch Großbritannien.
Am 1. Dezember 1990 veröffentlicht Sub Pop Nirvanas zweite Single “Sliver“ / “Dive“, während Cobain seine Suche nach einer größeren Plattenfirma verstärkt.
Im Winter 1990/91 schließen Nirvana einen Vertrag mit der David Geffen Company ab und bekommen einen Vorschuß in Höhe von 290000 Dollar. Sub Pop erhält eine anfängliche Abstandszahlung in Höhe von 75000 Dollar, einen Prozentsatz von den zukünftigen Gewinnen aus Plattenverkäufen der Gruppe und das Recht, mit “Molly‘s Lips“ eine letzte Nirvana-Single herauszubringen.
Am 30. April 1991 unterschreiben Nirvana offiziell bei Geffen.
Im Mai/Juni 1991 finden in den Sound City Studios in Kalifornien Sessions für die Platte statt, die später Nevermind genannt wird. Cobain bekommt in Kalifornien Besuch von Courtney Love.
Am 20. August 1991 machen Nirvana eine Europa-Tournee mit neuen Auftritten, darunter der gefeierte Gig beim Reading Festival.
Am 20. September 1991 beginnt eine sechswöchige Tournee durch die Vereinigten Staaten.
Am 24. September liefert Geffen 46000 Exemplare von Nevermind aus. Weihnachten werden von dem Album 400000 Exemplare in der Woche verkauft, und die Umsätze innerhalb eines Jahres betragen 50 Millionen Dollar.
31. Oktober 1991 kehren Nirvana nach Seattle zurück, um im Paramount zu spielen.
Am 4. November 1991 hat die Gruppe einen Auftritt in Bristol, weitere in Großbritannien und Europa folgen.
Sowohl die LP Nevermind als auch die Single “Smells Like Teen Spirit“ klettern in den Hitparaden nach oben. Cobain hört sich im Tourneebus Abba´s Greatest Hits an.
12. Januar 1992 wird Nevermind Nummer eins.
24. Februar 1992 heiratet Cobain Courtney Love auf Hawaii.
Im August 1992 veröffentlicht Vanity Fair einen Artikel, während Gerüchte über den Drogenkonsum des Paars die Runde machen, im dem Love als “kranke Persönlichkeit“ und “nicht sonderlich interessiert an den Konsequenzen ihres Handelns“ beschrieben wird. Ängste um die Gesundheit ihres ungeborenen Kindes kommen auf.
Am 18. August 1992 wird Frances Bean Cobain in Los Angeles geboren, während sich ihr Vater zu dieser Zeit im selben Krankenhaus einer Entgiftung unterzieht. Das Jugendamt verweigert den Eltern das Sorgerecht für ihr Kind. Ein Prozeß wird angestrengt, der sich bis März 1993 hinzieht.
Am 30. August 1992, nur wenige Tage nach der Entlassung aus dem Krankenhaus und nachdem er gedroht hatte, sich selbst umzubringen, ist Cobain mit Nirvana die Hauptattraktion beim Reading Festival.
Am 9. September 1992 erzählt Cobain anläßlich einer Preisverleihung einem internationalen Fernsehpublikum: “Es fällt schwer, alles zu glauben, was man liest.“ Bei derselben Veranstaltung kommt es hinter der Bühne zu einem Handgemenge zwischen Kurt und Axl Rose.
Am 30. Oktober spielen Nirvana vor 50000 Fans in Buenos Aires; Kurt beschimpft sein Publikum als die größte Ansammlung von Sexisten, die er jemals gesehen habe.
Am 15. Dezember 1992 veröffentlicht Geffen Incesticide, eine Compilation aus B-Seiten, überschüssigem Material und Anfnamen aus Nirvana BBC-Sessions.
Im Februar 1993 nehmen Nirvana ihr drittes Album In Utero in den Pachyderm Studios in Minnesota auf. Die Rohfassungen der Stücke werden in sechs Tagen aufgenommen - der Streit über die Produktion dauert sechs Monate.
Am 9. Februar erzählt Cobain dem Advocate: “Ich bin wahrscheinlich bisexuell.“ Und: “In meinen Gedanken bin ich definitiv schwul.“
Im März 1993 kauft die Familie Cobain ein viereinhalb Hektar großes Anwesen in Carnation, östlich von Seattle, und mietet in der City ein Haus am Seeufer.
Am 9. April 1993 spielen Nirvana in San Francisco im Cow Palace bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung.
Am 2. Mai 1993 wird Cobain in Seattle mit einer Heroinüberdosis in ein Krankenhaus eingeliefert.
Am 4. Juni 1993 nimmt die Polizei von Seattle Cobain fest, weil er seine Frau körperlich bedroht haben soll.
Am 23. Juli 1993 nimmt Kurt abermals eine Überdosis, diesmal wenige Stunden vor einem geplanten Auftritt in New York.
Am 21. September 1993 veröffentlicht Geffen In Utero. Das Album erreicht auf Anhieb Platz eins der Billboard-Charts.
Am 18. Oktober 1993 starten Nirvana, um In Utero zu promoten, eine 45 Stationen umfassende Tournee durch die Vereinigten Staaten.
Im Oktober 1993 besucht Cobain William Burroughs in dessen Haus in Lawrence, Kansas. Auf den Schriftsteller wirkt Kurt “schüchtern“ und “einnehmend verloren“.
Am 18. November 1993 spielen Nirvana eine Unplugged-Session in New York. Das Album wird ein Jahr später veröffentlicht.
7.-8. Januar 1994 hat die Band einen Gig in der Center Arena in Seattle. Es ist ihre letzte Show in den Vereinigten Staaten.
Im Januar 1994 bezieht die Familie Cobain ein Haus am Lake Washington Boulevard Nr. 171 in Seattle.
Am 2. Februar 1994 fliegen Nirvana mit zwei zusätzlichen Musikern nach Europa.
Am 1. März 1994 spielt die Gruppe im Terminal Eins in München. Es ist ihr letzter Auftritt überhaupt.
3.-4. März 1994 nimmt Cobain eine Überdosis - eine Kombination aus Champagner und dem valiumähnlichen Rohypnol. Sein Management stellt den Vorfall als Unfall hin, tatsächlich ist es jedoch ein erster Selbstmordversuch.
18. März 1994 sind die Cobains wieder in Seattle. Erneut erhält die Polizei einen Hilferuf Courtneys, die sich bei einem häuslichen Streit von Kurt bedroht fühlt.
30. März 1994 kauft Cobain bei Stan Baker Sports in Seattle, gemeinsam mit seinem Freund Dylan Carlson, eine Remington M11-Schrotflinte,
Kaliber 20. Cobain fliegt nach Los Angeles und verbringt zwei Tage im Exodus Recovery Center in Marina del Ray.
Am 1. April 1994 flüchtet Cobain aus dem Exodus, indem er über eine Mauer klettert. Er fliegt nach Seattle.
Am 4. April 1994 gibt Kurts Mutter bei der Polizei von Seattle eine Vermisstenanzeige auf. Sie erklärt, daß ihr Sohn mit einer Schrotflinte bewaffnet und möglicherweise selbstmordgefährdet ist.
Am 5. April 1994 gelingt es Cobain, der Polizei, einem Privatdetektiv und auf seinem Anwesen arbeitenden Elektrikern aus dem Weg zu gehen, verbarrikadiert sich am Lake Washington Boulevard in dem Raum über der Garage, schreibt einen Abschiedsbrief, injiziert sich Heroin, steckt den Lauf der Schrotflinte in den Mund und betätigt den Abzug.


Hier im kompletten Wortlaut der Abschiedsbrief von Kurt Cobain:


BoddAH Ich schreibe als ein erfahrener Trottel der eindeutig lieber ein kindlicher Kläger sein würde. Ich schreibe als ein erfahrener Trottel, der wohl eher als infantile Beschwerde bezeichnet werden kann. Diese Nachricht soll eigentlich sehr einfach zu verstehen sein. Alle Warnungen der Punk Rock 101 Kurse während all der Jahre seit meiner ersten Einführung in, sagen wir, Ethik und Unabhängigkeit und der Aufnahme in Eure Gemeinschaft, haben sich als wahr herausgestellt. Ich habe keine Erregung gespürt, als ich Musik gehört und natürlich auch geschaffen habe, und gleichzeitig wirklich etwas geschrieben habe. Ich fühle mich schuldig wegen dieser Dinge, zum Beispiel, wenn wir hinter der Bühne sind und das Licht ausgeht und das Rufen der Menge beginnt. Das berührt mich nicht wie es etwa Freddie Mercury berührte, der, wie es schien, es liebte, von der Menge geliebt und verehrt zu werden, was ich mir selber gewünscht habe und worum ich ihn beneide. Aber ich kann Euch nichts vormachen, keinem von Euch. Es ist einfach nicht fair Euch gegenüber aber auch gegenüber mir selbst. Das schlimmste Verbrechen, das ich mir vorstellen kann ist die Leute abzuziehen, indem ich vortäusche, 100% Spaß zu haben. Manchmal denke ich, ich bräuchte eine Kasperle Stechuhr bevor ich auf die Bühne gehe. Ich habe alles in meiner Macht stehende getan, um es zu würdigen, und ich tue es, Gott, glaub mir, ich tue es, aber es reicht nicht. Ich bin mir der Tatsache bewusst, daß ich, oder eher wir, eine Menge Leute beeinflusst und unterhalten haben. Ich muß wohl übertrieben eitel sein, da ich die Dinge nur wahrnehme, wenn ich allein bin. Ich bin zu empfindlich und muss etwas betäubt sein, um wieder enthusiastisch zu werden. Aber das traurige ist unser Kind. Auf unseren letzten 3 Touren hatte ich einen bedeutend besseren Eindruck von den Leuten, die ich persönlich kenne und von den Fans unserer Musik. Aber ich komm immer noch nicht von der Frustration, der Schuld und der Sympathie fort, die ich für jeden empfinde. Es gibt etwas gutes in jedem von uns, und ich liebe die Leute einfach zu sehr. So sehr, daß es mich verdammt traurig macht. Diese kleinen schmerzenden, undankbaren verdammt noch mal! Warum freust Du Dich nicht einfach drüber? Ich weiß es nicht! Ich habe eine göttliche Ehefrau, die voller Ehrgeiz und Einfühlungsvermögen ist und eine Tochter, die mich zu sehr an das erinnert, was ich immer war. Voller Liebe und Freude jede Person die sie trifft, weil jeder gut ist und ihr kein Unrecht antut. Und das erschreckt mich so sehr, daß ich an dem Punkt angekommen bin, an dem ich nicht weiter leben kann. Ich muß immer dran denken, daß Frances eine elende, selbstzerstörende Deathrockerin wird. Ich habe es gut, wirklich sehr gut, und ich bin dankbar dafür. Aber seit ich sieben war, habe ich alle Leute gehasst. Nur weil es so einfach scheint, zusammenzukommen und einfühlsam zu sein. Einfühlsam nur, weil ich die Leute zu sehr liebe und zu viel für sie empfinde, glaube ich. Danke für die Briefe und Eure Sorge um meinen ekelhaft brennenden Magen in den letzten Jahren. Ich bin zu neurotisch (unbeständig), launisch und inzwischen leidenschaftslos, also denkt dran, es ist besser auszubrennen, als langsam zu verblassen.
Frieden, Liebe, Mitgefühl, Kurt Cobain.
Frances und Courtney, ich werde an Eurem Altar sein.
Bitte Courtney, gib nicht auf, Dich um Frances zu sorgen, ihr Leben wird so viel glücklicher sein ohne mich.
ICH LIEBE EUCH! ICH LIEBE EUCH!
Erläuterungen
BoddAH - So hieß der imaginäre Freund, den sich Kurt als Kind geschaffen hatte.

© 2003 www.nirvana-music.de

Kurt, i´ll never forget your Music and what this music has given to my Life. Best regards, Rust In Peace !!!


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!