Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: NAPALM DEATH - Punishment In Capitals (Live)

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Samstag 03 Januar 2004 17:41:11 von Zombie_Gecko
Wenn es um derben Stoff geht, kommt man am Namen Napalm Death kaum vorbei. Jetzt liefert die Legende uns ein Livekonzert auf CD, das es in sich hat!






01. Lucid Fairytale
02. Take The Posion
03. Next On The List
04. Constitutional Hell
05. Suffer The Children
06. Cleanse Impure
07. Politicians
08. Breed To Breathe
09. Vermin
10. The World Keeps Turning
11. Can`t Play Won`t Pay
12. Unchallenged Hate
13. Volume Of Neglect
14. Narcoleptic
15. Hung
16. From Enslavement To Obliteration
17. Scum
18. Life
19. The Kill
20. Deceiver
21. You Suffer
22. Cure For A Common Complaint
23. Mass Appeal Madness
24. Greed Killing
25. Instinct Of Survival
26. Nazi Punks Fuck Off
27. Back rom The Dead
28. Siege Of Power

(63:44 min)


2003 Feto Records / Snappermusic (www.snappermusic.com)



Barney Greenway - Vocals
Jesse Pintado - Guitars
Shane Embury - Bass
Mitch Harris - Guitar
Danny Herrera - Drums



Scum (1987)
Peel Sessions (1987) From Enslavement To Obliteration (1988)
Live In Europe (Vinyl) (1988)
Peel Sessions 2 (1989)
Harmony Corruption (1990)
Live ICA London (Vinyl) (1990)
Suffer The Children EP (1990)
Live Corruption EP (1990)
Mass Appeal Madness EP (1991)
Death By Manipulation (1992)
The World Keeps Turning EP (1992)
Utopia Banished (1992)
Nazi Punks Fuck Off EP (1993)
Peel Sessions 3 (1993)
Plague Rages EP (1993)
Fear, Emptiness, Despair (1994)
More Than Meets The Eye EP (1994)
Hung EP (1994)
Greed Killing EP (1995)
In Tongues We Speak (1997)
Breed To Breath EP (1997)
Bootlegged In Japan (1998)
Words From The Exit Wound (1998)
Leaders Not Followers (1999)
Enemy Of The Music Business (2000)
Noise For Music`s Sake (2003)
Punsihment In Capitals (2003)



Napalm Death gehören zu den Bands, die man entweder lieben oder hassen kann, schrammt das Quintett von der Insel doch oft hart am Krach entlang. Aber bei Napalm Death hat der Krach Methode, und wer sich einen hübschen Querschnitt über das Schaffen der Engländer zulegen will, der kann sich mit „Punishment In Capitals“ jetzt eben diesen und gleichzeitig ein gelungenes Live-Dokument kaufen. Hier gibt`s 28 Songs von früher bis heute, lediglich unterbrochen von kurzen Ansagen wie „This one`s from ...“ – und dann geht die Post ab! Vor alleml angsamere Songs wie "Breed To Breathe" knüppelt man deutlich schneller herunter, was die Songs war etwas verändert, der CD aber dafür ordentlich Schwung verpasst. Das schöne an „Punishment...“ ist, das man kaum nachgebessert hat und es sich um einen auch ansonsten unverfälschten Mitschnitt handelt, da man lediglich diese eine Show im Londoner ULU aufgenommen hat und auf CD gebrannt hat. Dadurch klingt das Ergebnis fast wie ein Bootleg, allerdings mit richtig gutem Sound, der die Atmosphäre gut einfängt. „Punishment...“ rockt ohne Ende, und man muss sich schon zusammenreissen, um nicht im Überschwang der Gefühle die Wohnungseinrichtung zu demolieren. Dazu gibt`s noch ein Booklet, welches zwar leider keine Bilder, dafür aber einen ausführlichen Text über Napalm Death und ND-Konzerte von Malcolm Dome vom Total Rock / Metal Hammer mit Kommentaren von Barney und Shane enthält. Am passendsten trifft die die Beschreibung von Shane Embury das ganze:“How would I sum up this CD? It`s Napalm Death!“

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!