Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Mysteriis - Hellsurrection

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Freitag 15 Juni 2012 19:12:42 von madrebel

mysthell.bmp

Mysteriis - Hellsurrection

1. Hellsurrection 
2. Nazarene Shall Fall 
3. Hall Hath No Limits
4. Ave Mysteriis II - The Second Coming
5. 66 Infernal Legions
6. Torment on the Tomb of Christ
7. Vatican Decays
8. Heaven's Monotony
9. Temple of Disease 
10. Profecia - Outro 

Heavy Metal Rock/TWS

Malphas - Drums 
Agramon - Guitars, Bass 
Agares - Vocals 
Mantus - Guitars 

Bei Mysteriis dachte ich zunächst, dass die Band neu ist. Mitnichten. Die brasilianische Band hat schon Mitte der 90er angefangen, diverse LPs, Demos und Eps veröffentlicht, bevor sie sich 2004 auflösten. Irgendwann hat man sich aber wieder zusammengetan und nun gibt es eine neue Scheibe. Nun, geboten wird hier klassischer Black Metal, der sich sehr stark an die Hochzeiten der skandinavischen Szene der 90er orientiert und für Kenner viele Einflüsse von Marduk, Emperor und Co. Beinhaltet. Und das ganze klingt äußerst geil. Roh, dreckig und verammt räudig kommen die Songs rüber. Einige Stücke sind einfach nur der Hammer, wie „Nazarene Shall Fall“ oder „66 Infernal Legions“ beispielsweise. Und auch sonst ist die Scheibe rundum gut gelungen. Zwar etwas altbacken und anachronistisch. Aber dafür richtig ordentlich.
Schwarzheimer werden ihren Spaß haben.


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!