Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Mr.Death - Detached from Life

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Montag 26 Oktober 2009 21:29:22 von madrebel
Mr.Death – Detached from Life

1.    Suffer
2.    Fin
3.    A Dying God
4.    Evil Undisputed
5.    Muse of Chaos
6.    Combined Anatomy
7.    Misery’s Womb
8.    Denied The Will To Live
9.    Death vs The Living Dead
10.    The Storm
11.    Black Blood

Agonia Records

Jocke - Vocals
Juck - Bass
Jonas - Drums
Alex - Guitar
Stefan – Guitar

Allstarprojekt die drölfste. Hier hat man mit “Mr.Death” wieder mal so ein Ding für unterbeschäftigte Musiker, beziehungsweise übermitteilungsbedürftige Musiker, die echt zuviel Zeit haben.
Hinter dem bedeutungsschwangeren Namen verbergen sich ehemalige Musiker von „Expulsion“ oder auch“Treblinka/Tiamat“. Nun, textlich geht das ganze in die Horrorecke, was wohl der Vorliebe für Romero und Fulci und Argento geschuldet ist. Das Plattencover ist einer alten klassischen VHS-Kassette aus den alten Ruckelzeiten nachempfunden und ähnlich klingt auch die Musik. Rumpeliger, durchaus gut gemachter Death Metal der alten Schule, der allerdings keinerlei Akzente setzt und einfach nach tausend Mal gehört klingt.
Man merkt zwar, dass der Fünfer vom Fach ist, aber mehr als Standardware nach einem 08/15-Drehbuch der Machart Schema F ist hier nicht zu erwarten. Für ein kurzzeitiges Zeit totschlagen gewiss nicht die schlechteste Scheibe, aber um zu einem Klassiker zu werden, wird hier viel zu wenig geboten.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!