Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Mortyfear - Achren Split

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Samstag 02 April 2005 09:49:25 von maximillian_graves
Eine wirklich nette Split CD ist das hier geworden und vertreten ist mit Achren, sogar eine Band aus einem Land aus dem ich kaum Scheiben auf meinen Schreibtisch bekomme, nämlich Schottland!











Achren


band@achren.com
http://www.achren.com

Achren - On the Wings of War
6. On the Wings of War
7. The Way of the Twilight of the Aura Flies
8. The Forgotten King
9. Snare of the Wizard

Achren pendeln gesanglich eher zwischen Death und Blackmetal, auf der instrumentalen Seite darf es aber schon mal ein großer Schuss Melodie sein, was die die 4 Songs sehr eingängig macht. Der Sound ist leider etwas dumpfer ausgefallen als bei der ersten Band auf dieser Split, ist aber gerade noch in Ordnung und stört nicht wirklich. Vom Tempo ist alles eher im Mid Tempo gehalten, Gitarren Solis gibt es auch zu hören und auf jeden Fall macht diese Band eine Menge Spaß. Hört rein, ich versuche mir gleich mal den Vorgänger zu besorgen.


Mortyfear


mortifier666@hotmail.com
http://www.mortyfear.com

Mortyfear - Let the Fist Do the Talking
1. I Rather Die and Burn In Hell
2. Let the Fist Do the Talking
3. Revelation at the Dawn
4. Total Madness
5. Veresta Syntynyt

Straight Thrash Attack from Scotland. Mit gutem Sound für ein Demo, viel Energie und fünf richtigen Knallern, prügeln sich Mortyfear durch die erste Hälfte dieser Scheibe. Gesanglich liegen die Songs voll im Thrash Bereich, während der Gitarren Sound die meiste Zeit sehr Schwedisch rüberkommt. Atempausen gibt es kaum, für einige Mid Tempo Passagen bleibt aber glücklicherweise doch noch Zeit und es darf ordentlich der Kopf geschüttelt werden (Haare hab ich ja keine mehr :-). Ich werde diese Band im Auge bealten, den für ein Demo ist die Mucke verdammt gut gelungen!



Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind 1 Kommentare vorhanden, Sie können sich an der laufenden Diskussion beteiligen.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!
Re: Mortyfear - Achren Split
Alrite,
sorry I don't speak German, but Achren are Scottish, Mortyfear are Finnish!
Cheers for the review,
Callum (Achren)