Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Morfin - Inoculation

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Mittwoch 09 April 2014 15:44:50 von madrebel

Morfin_Cover_WEB.jpg

Morfin - Inoculation

1. Evil Within
2. Dark Creator
3. Lethal Progeny
4. Identity Killer
5. Cryostasis
6. Primordial
7. Inoculation
8. Brain Control
9. Viral Mutation
10. Leprosy (Death cover)

F.D.A.Rekotz

Guitar, Vocals - Jesus Romero
Guitar - Pedro Gonzalez
Bass - Michael Gonzalez
Drums - Miguel Hernandez

Morfin kommen aus den USA, sind noch nicht so lange existent und widmen sich dem klassischen Death Metal der 90er Jahre. Genauer gesagt die Art von Death Metal, wie sie von Death und ähnlichen Bands gespielt und kultiviert wurden. Und wie eben ihre großen Vorbilder klingen sie auch. Egal ob es das Riffing ist, die Gesangslinien oder die Melodien. Alles klingt nach Plagiat und einer etwas über 40minütigen Coverversion einer ganzen Platte. Ironischerweise ist „Leprosy“, von eben den großen Ikonen auch als Cover vertreten.
Nun, handwerklich ist das ganze gut gemacht, der Wiedererkennungswert ist eindeutig da und auch sonst gibt es bei den Jungs nicht viel auszusetzen. Dennoch stellt sich einem die Frage, wer das eigentlich braucht, wenn er doch die Originale im Schrank stehen hat. So bleibt Morfin eine von zahlreichen guten und bemühten Bands, die allerdings höchstens für Sammler interessant sein dürften.

 


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!