Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Mogul - Build me a Hunchback

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Mittwoch 29 Juli 2009 15:13:17 von madrebel
Mogul – Build me a Hunchback

1. Sick and Tired
2. Return the Blues
3. Narrow Shoes
4. Genie 18 
5. Low Tide
6. Arlett 
7. Hold On 
8. Sidekick 
9. Intro 
10. All of my Bleeding  
11. Outro

Buzzville Records

Sam Dufoor - Vocals
Jan Gobeyn - Guitar
Marjo De Keukelaere - Bass
Win Nellen - Guitar
Bert Van Thuyne – Drums

Noch nicht sehr alt, aber schon sehr engagiert sind “Mogul” aus Belgien, die sich nach einem geheimen militärischen Projekt der US-Armee benannt haben.
Musikalisch bewegt man sich im Bereich des Stonerrock und erinnert dabei immer wieder an Bands wie „Monster Magnet“ und „Kyuss“, die hier durchaus auch Pate gestanden haben dürften.
Und der Fünfer bringt diese Musik mit einer absolut lässigen Coolness und Leichtigkeit unter die Leute. Es macht Spaß den schleppend groovigen Riffs zuzuhören, die Trockenheit der Musik einfach zu genießen und ganz langsam in andere Sphären hinwegzugleiten.
Ganz besonders die letzten drei Stücke „Intro“,“All of my Bleeding“ und „Outro“ sind absolute Göttergaben, die mit jedem weiteren Durchlauf immer mehr Spaß machen. Aber auch „Low Tide“ und „Arlett“ wissen zu begeistern.
Für Fans der oben genannten Bands dürfte „Mogul“ ein echter Genuss sein und dabei unglaublich viel Spaß bringen.
Vollkommen lohnenswertes Album.

 

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!