Zur Meinung von Amazon

Konzert Review: Metal Inquisitor - Obnoxious - Witchtower - Decapitation im AZ Mülheim 2003

Veröffentlicht am Mittwoch 19 Februar 2003 18:15:47 von madrebel
phpnuke.gifNun kam es aber zu einem wahren Metalinferno. Die Koblenzer Truemetaller „Metal Inquisitor“ spielten zum Tanze auf, und es ließ sich niemand lange bitten. Die Halle war zum bersten voll und nach kurzer Zeit am kochen.

Ein wunderschöner und frostig kalter Samstag Abend, veranlasste mich und meine zwei Kollegen nach Mülheim zu fahren, um mal wieder ein recht schönes und günstiges Metalkonzert zu besuchen.
Nun, vier Bands hatten sich angesagt und der Ruf verhallte nicht ungehört, denn ca. 200 Besucher fühlten das autonome Zentrum in Mülheim an der Ruhr.
Den Anfang machten „Decapitation“ aus Hagen, die hier wie einige Wochen zuvor in Ratingen ein amtliches Brett auf dieselbigen stellten. Ein beinharter Todesbleikracher jagte den nächsten und ließ die ersten Matten kreisen. Zum Schluß fand wie in Ratingen auch ein Instrumententausch statt und dann war auch schon ein amtlicher Gig zuende .

Als die zweiten im Bunde enterten die Klever Jungs um „Witchtowr“ die Bühne. Und hier ging es dann erst so richtig ab. Der Death/Thrash kam äußerst gut an, so gut daß man nach 50 Minuten noch nach einer Zugabe verlangte. „Under fallen Wings“,“ Older Than Time „ , “Warcult“ und auch andere Nummern gingen ab wie Schmidt´s Katz und ließen einem keine Zeit zum verschnaufen. Toller Auftritt.

Die Remscheider „Obnoxious“ spielten danach eine recht souveräne Power Metal Show, an der es nichts rumzumäkeln gab. Leider leerte sich die Halle zusehends, was ich für die sympathischen Jungs recht schade fand. Trotzalledem ein toller Auftritt einer Band, die ich gerne rasch wiedersehen möchte.

Nun kam es aber zu einem wahren Metalinferno. Die Koblenzer Truemetaller „Metal Inquisitor“ spielten zum Tanze auf, und es ließ sich niemand lange bitten. Die Halle war zum bersten voll und nach kurzer Zeit am kochen. Kein Wunder. Der sympathische Fünfer schaffte es spielend die Menge zum toben zu bringen. Was bei Stücken wie „The Duke", "Daze Of Avalon", "Watch The Phoenix Die", "Bernardo Gui", "Run For Your Life", oder auch “Zombie Driver” kein Wunder war.
Doch auch gecovert wurde ohne Ende. Und zwar „Iron Fist“ von Motörhead, „Raining Blood“ von Slayer, Sepultura´s „Inner Self“ und Saxon´s „Princess of the Night“.
Ein Wahnsinnsgig von einer Wahnsinnsmetalband. Einfach oberspitzenklasse.

Alles in allem war es ein klasse Metalabend, der mit einem Eintrittspreis von 5€ und Bierpreisen zwischen 1€ und 1,50€ einem sehr gut gefiel.
Depp des Abends jedoch war ein Hohlbrot, der permanent mit zwei Nagelnietenarmbändern durch die Halle rannte und eine Gefahr für jeden darstellte, da selbiger auch noch voll wie eine Granate war.
Und das Prädikat „Geilster Fraß des Abends“ wird hier an die Pommesbude „Bei Erika“ verliehen. Portionen die alles sprengen was möglich ist, zu einem traumhaft billigen Preis. Riesenportion 2,40€. Und zwar wirklich gigantisch. Kein Wunder das selbiger Fresstempel schon von den „Lokalmatadoren“ besungen wurde.
Ein wirklich toller Metalabend.

Madrebel


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind 4 Kommentare vorhanden, Sie können sich an der laufenden Diskussion beteiligen.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!
Re: Metal Inquisitor / Obnoxious / Witchtower / Decapitation im AZ Mülheim am 15.02
JAUA JAU!

DA KANN DER FREITAG DEM MEPPEN EIGENTLICH NUR ZUSTIMMEN! WAR EXREMST TÖFTER ABÄND.
TUT SICH NUR MA WIDA DIE FRAGE AUF: WER ZUR HÖLLE IST SCHMIDTS KATZE? WER NIMMT ÜBERHAUPT SOLCH BLÖÖDEN VIECHER MIT AUF KONZERTE? KATZEN UND ÄHNLICHES GETIER GEHÖREN INNE MIKROWELLE!

ABER VOR EINER SACHE SOLLN HIER NOCH EINDRINGLICHST GEWARNT WERDEN: WENN IHR ZUR RITA (in ratingen auch "die asoziale frittenfee genannt") SPACHTELN GEHT;BESTELLT BESSER NE KLEINE POMMES! DIE GROSSE HAT NÄHMLICH DIE AUSMASSE EINES MITTLEREN LADAREIFENS!
Re: Metal Inquisitor / Obnoxious / Witchtower / Decapitation im AZ Mülheim am 15.02
Goode,
ja vielen Dank für diese obergeile Kritik!!! War auch von unserer Seite ein superspaßiger Abend: Cooler Laden, nette Leute und Bombenstimmung - Herz, was willst du mehr! Jetzt wollt ich auch diesen Artikel mit der bestmöglichen Bewertung versehen (gilt übrigens für die ganze Page), allerdings hab ich Onlineoberstümper mangels Ahnung wohl die schlechteste Wertung angeklickt: Ich dachte, viel Rot bedeutet viel Lob....mmmh, wohl doch nicht...
Und ich hab´keinen Plan, wie man sowas rückgängig machen kann....arrrrgh.....
Also, nicht über ne fünf ärgern, sollte eigentlich ne eins werden (wenn das meine Lehrer auch mal gesagt hätten...)
Vielen Dank nochmal!

Stay Clean

el Rojo (METAL INQUISITOR)
Re: Metal Inquisitor / Obnoxious / Witchtower / Decapitation im AZ Mülheim am 15.02
Dat passt ja zu unserem lieben el Rojo: Null Ahnung vom Internet aber dann dicke kommentare2 schreiben, Bestwertungen aussprechen wollen un dann alles falsch machen. ;-)

Aber im Ernst: Auch von mir Thanx für die klasse Kritik! Hat wirklich Spaß gemacht an dem Abend im AJZ. Und die Leut hatten den auch, dass hat man gemerkt!

Man sieht sich in Koblenz, Madrebel (Danke für den Eintrag in unserem Gästebuch)! Und ne Pennmöglichkeit wird sich schon finden lassen.

Greets KronoS (Metal Inquisitor)
Re: Metal Inquisitor / Obnoxious / Witchtower / Decapitation im AZ Mülheim am 15.02
...jaja "innersellf","creeping death" und meppen hat mit offenen mund gepennt:-)haha