Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Masterstroke - As Days grow Darker

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Montag 06 Juli 2009 19:27:51 von madrebel
Masterstroke – As Days grow Darker

1. Wait for the Fall
2. As Days Grow Darker
3. Walls of my Temple
4. Unstoppable
5. Another Step Back
6. Purity Fades
7. Stillborn
8. Into Oblivion
9. Inside Myself
10. Old Wounds
11. Truth Revealed

Dynamic Arts Records

Niko Rauhala - Vocals & Guitar
Markus Kekoni - Guitar
Jussi Kulomaa - Keyboards
Marko Kolehmainen – Bass
Janne Juutinen – Drums

Ein wenig progressiv und auch ein wenig düster kommen die finnischen Power Metaller „Masterstroke“ daher, die mit „As Days grow darker“ ein schönes und angenehmes Album aufgenommen.
Durchaus an Bands vom Schlage „Nevermore“ und „Iced Earth“ angelehnt weiß der Finnenfünfer durchaus zu überzeugen, was besonders Stücke wie „Purity Fades“ und „Stillborn“ nachhaltig beweisen. Insbesondere Frontmann Niko Rauhala ist ein sehr charismatischer und überzeugener Sänger, der den Songs das gewisse Etwas verpasst.
Wer mit den oben benannten Bands etwas anfangen kann, macht mit dem Album hier gewiß keinen Fehler.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!