Zur Meinung von Amazon

Konzert Review: Marylin Manson - Dortmund Westfalenhalle - Grotesk Burlesk Tour 2003 !!!

Veröffentlicht am Sonntag 30 November 2003 17:27:33 von madrebel
phpnuke.gifAn manchen Tagen ist der Antichrist wahrhaft gnädig und rücksichtsvoll, denn wie sonst ist es zu erklären, dass sich 15000 Nasen in die Westfalenhalle verirren ?
Marylin Manson / Grotesk Burlesk Tour 2003 !!!

Dortmund / Westfalenhalle / 29.11.2003


An manchen Tagen ist der Antichrist wahrhaft gnädig und rücksichtsvoll, denn wie sonst ist es zu erklären, dass sich 15000 Nasen in die Westfalenhalle verirren ?

Echt Arbeitnehmer und Schülerfreundlich, dass muss man schon sagen.
Deswegen klemmt man sich auch mal eben in die Bahn, zuckelt im Schneckentempo in die Westfalenmetropole und muss in der U-Bahn erstmal ein paar stockbesoffene Onkelztexte grölende Fans ertragen. Wenn ihr mal wenigstens den Ton getroffen hättet, das wäre schön gewesen. Egal, raus aus der Bahn, rauf auf die Rolltreppe und als erstes, "Kaltes Biäääääääh !!!,"Kaltes Biääääääääh ", "Lecker, lecker, lecker!!!!!!". Ja, ich war im Pott angekommen. Leider dauerte der Einlass etwas, aber es gibt ja zum Glück "Kaltes Biääääääääh !!!!!".
Endlich war man drinnen, die erste Band lief schon, daher Platz gesucht, gefunden, im stehen angesehen und dann"Hey, setz dich mal hin, ich kann nichts sehen!!!". Was soll man machen ? Der Supportact hieß "Peaches" und klang irgendwie, wie soll ich sagen ? Nun, anders. Was man da sah war eine 1-Frau Performance, die irgendwas auf der Gitarre schrammelte, während der andere Sound vom Band kam. Irgendwas wurde in´s Mikro gegrölt, Aerobiceinlagen gab es auch, schön.
Der einzige Song der mir in Erinnerung blieb, hieß "Rock´n`Roll". Ein toller Song und so einfach. Immer nur den Titel des Liedes zu singen. "RockenRoooll, plärr, Rockenrooooll, keif, Rockenrooooll, zeter. Ach ja, es gab auch noch ein Duett. Peaches vs. Iggy Pop auf einer Videoleinwand. Interessierte das einen ? Nö. Wie der gesamte Gig keinen Menschen kratzte.
Irgendwie dauerte die Umbaupause etwas lange. Vor mir liess sich ein sehr grosser und sehr kräftiger Mann in Latzhose und Biervorrat nieder, dessen Oberkörper so sehr tätowiert war, dass man die Hautfarbe suchen musste. Coole Motive übrigens.
Langsam wurde das Publikum ungeduldig, Gejole, Geklatsche, La-Ola Wellen, dann Intro, infernalischer Jubel, Licht aus, Spot an.
Ein roter Thron, links ein M und rechts ein M . Marylin Manson steht auf, stolziert theatralisch die Treppenstufen herab, gibt der Meute "New Shit", und spielt mit der Stimmung der "Disposable Teens". Theatralisch geht es weiter, er schreit in´s Mikro: "Deutschläääääääääänd". "Rock is dead" will er uns weismachen und widerlegt gleichzeitig diese These. Die "Mobscene" blickt zu im auf, tanzt pogt, erfreut sich an den beiden Tänzerinen , die oben ohne im Moulin Rouge´Style tanzen.
"Tainted Love" mussten viele schon erfahren und machten singend diesem Schmerz Luft, der Hauptaktor spricht in einen Schädel. Shakespeare soll man ja auch zitieren. Sein oder Nichtsein. "Tourniquet" wird zelebriert, die "Dope Show" wird in´s Leben gerufen. Roter Flitter regnet von der Decke, Mr.Manson zeigt sich äußerst extrovertiert und offeriert uns "Sweet Dreams". Stripperinnen erscheinen wieder, täuschen Oralsex mit dem Reverend vor, spielen mit sich selbst, heizen besonders das männliche Publikum auf. Vor mir sich umarmende und wild küssende Pärchen. Passt gut dazu. Massenweise "Beautiful People" feiern ihren Meister ab, er setzt sich Micky Maus Ohren auf. Ein gigantischer Mansonkopf mit Micky Maus Ohren untermalt diese grotesk surreale Szene. Der Vorhang fällt, es ist vorbei. Eine Zugabe gibt es noch, denn was er noch zu sagen hätte, dauert eine Zigarette und ein letztes Glas im stehen.
80 Minuten sind vorbei. Die Menge strömt aus der Halle. 25€ das Shirt. Die Türen gehen auf, draussen ist es kalt. Poster 3 Euro, 10 Euro, 10 Euro T-Shirt, kaltes Biääääääääääh, lecker, lecker, lecker !!!!
Die Realität hat mich wieder. Ein schöner Traum !

madrebel

Setlist des Auftritts, nicht chronologisch:
- Thaeter
- This is the new Shit
- Use your fist and not your Mouth
- (s)Aint
- The Golden Age of Grotesque
- mObscene
- Doll-Dagga Buzz-Buzz Ziggety-Zag
- Tainted Love
- Great, Big, White World
- Rock is Dead
- The Beautiful People
- Antichrist Superstar (Instrumental)
- Irresponsible Hate Anthem
- Tourniquet
- The Fight Song
- Disposable Teens
- Sweet Dreams


.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!