Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: MINDS EYE - A WORK OF ART

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Sonntag 23 Juni 2002 15:27:01 von madrebel
Der Output ist durchweg gut durchstrukturiert. Einfach nur rund trotz der Ecken und Kanten die Prog Metal typisch aber niemals aufdringlich sind.

Ein Parade Stück an progressiver Musik. Ich würde sogar soweit gehen, und den Output des Vierers aus Deutschen Landen, als Kuschel Pop Prog zu bezeichnen. Ob es gewollt ist, dass der Sound ein wenig sehr an die Prog Götter Dream Theater erinnert??? Stört mich persönlich aber nicht wirklich. Angenehm finde ich auch, dass die Jungs nicht eine Unterrichtsstunde in Instrumentbeherrschung abhalten, wozu ja einige dieser Bands ganz gerne mal neigen.
Obwohl die Songs nicht gerade einfach gestrickt sind, gehen sie leicht ins Ohr, und verbleiben da auch. Durchaus auch ein Album, dass ich anspruchsvollen Pärchen ans Herz legen möchte, bevor man sich die Kuschel Rock 80.000 ins Haus holt, die dann doch wieder nur straight ist!
„A Work of Art“ ist ein gut ausgereiftes Album, dass jedem Prog Fan zum Verzücken gereichen wird. Das Fundament das Johan Niemann (Bass) und Daniel Flores (Drums und Keys) zusammenbasteln ist äußerst beachtlich und liefert Frederik Grünberger (Gitarre) ein äußerst gute Grundlage für Gefühlvolle Fill ins.
Abgerundet wird das Paket durch die melodische und angenehme Stimme von Andres Novak. Meine absoluten Lieblingstracks sind „Roll the dice“ und „These open arms“. Letztere ist eine Rückenschauerballade der ganz besonderen Art. Der Output ist durchweg gut durchstrukturiert. Einfach nur rund trotz der Ecken und Kanten die Prog Metal typisch aber niemals aufdringlich sind.

Doc Chris


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!