Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: MALEVOLENT CREATION - The Will To Kill

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Donnerstag 15 Mai 2003 06:00:00 von Zombie_Gecko
Wenn auch etwas verspätet – wenn die US-Kultband einen dermaßenen Brecher abliefert muß das gewürdigt werden!


01. The Will To Kill
02. Pittage And Burn
03. All That Remains
04. With Murderous Precision
05. Lifeblood
06. Assassin Squad
07. Rebirth Of Terror
08. Superior Firepower
09. Divide And Conquer
10. The Cardinals Law
11. Burnt Beyond Recognition


(41:33 min)


2002 Nuclear Blast (www.nuclearblast.de)


Line Up:
Kyle Simons - Vocals
Phil Fasciana - Lead Guitars
Rob Barrett - Lead Guitars
Gordon Simms - Bass
Justin DiPinto - Drums

(www.malevolentcreation.cjb.net)


Um es gleich vorne weg zu nehmen – „The Will To Kill“ ist H-A-M-M-E-R! Und der Titel passt – ebenso wie die Songtitel – wie der Arsch auf den Eimer! „The Will To Kill“ ist ganz klar vorhanden, denn dieses Album ist wirklich ein Killer mit maschinengewehrmäßigen Drums, messerscharfen Leads und Riffs und Songs die alles wegbrettern, was sich ihnen in den Weg stellt! „With Murderous Preciosion“ und „Superior Firepower“ geht das fünfköpfige „Assassin Squad“ hier vor, und „All That Remains“ ist nicht viel, denn nach diesem „Rebirth Of Terror“ (zumindest für die Nachbarn…) ist alles „Burnt Beyond Recognition“. Die Nackenmuskulatur hängt in Fetzen, unter Umständen habt ihr nebenbei eure Bude demoliert und die Boxen sind im Eimer, weil ihr testen wolltet, ob das noch viel, viel lauter geht! Sollte eure Anlage das Inferno jedoch überstanden haben, werdet ihr wieder auf die „Play“-Taste drücken, um euch ins Nirvana zu bangen. Und adfür stehen euch 11 fulminante Tritte mitten in die Kauleiste zur Verfügung, die jedem Todesmetaller die Freudentränen in die Augen treiben sollten! Zum anchecken empfehle ich den Titeltrack und „Divine And Conquer“ – oder alles davor und danach! Produktion herrlich fett, geniale Songs und ausreichend kranke Texte – so muß das sein! Absoluter Tip!!!

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind 1 Kommentare vorhanden, Sie können sich an der laufenden Diskussion beteiligen.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!
Re: MALEVOLENT CREATION - The Will To Kill
So noch mal für alle was man von einer Band wie Malevolent zu halten hat:



http://www.thegrimoire.com/malevolent_creation1.htm

Das magazin beschreibt sich wie folgt:

A Death Metal
magazine for assholes... written by assholes}
Noch fragen??