Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Powermetal

Zur Meinung von Metalglory

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Lunarsphere - Barriers of Infinity

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Donnerstag 21 Dezember 2006 17:35:57 von madrebel
Aus dem Osnabrück/Nienburger Raum kommen Lunarsphere, die mit ihrer ersten Full Length-CD wirklich Eindruck schinden können.

Trackliste:
Intro
Mare Tranquilitatis
Symphony Of Creation
Orion Far Behind
Sacrilege
Gaia
Inside A Spiders Web
The Sadness Hate
Pitch Black Mind
Lunarsphere


Eigenproduktion

Line-up:
Stefan Thiele - Vocals
Kai Wagner - Bass
Alexander Niedziolka - Guitars
Arne Beermann - Guitars
Nico Möhrling - Drums


Und das Teil kann sich wirklich hören lassen. Angelehnt an alten Schwedenmelodicdeathhelden, wie Dark Tranquility oder alten In Flames wissen die fünf Niedersachsen schnell zu überzeugen und zeigen auch, dass sie es wirklich draufhaben.
Die ganze CD ist selbst produziert, was man allerdings auch hört. Teils klingt das ganze doch etwas dumpf und basslastig. Nichtsdestotrotz kann man schon beim hören erahnen, das da einiges hintersteckt und gewiß live um einiges mehr knallt.
Mit „Gaia“ und „Orion far behind“ hat man auch schon mal echte Knaller an Bord.
Wenn man beim nächsten Mal eine kräftigere und durchschlagendere Produktion hat, könnte da noch einiges von den Jungs kommen.
Also, gebt dem Haufen eine Chance.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!