Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 5
Stimmen: 4


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Loui Vetton - Postreggaehardcore

Veröffentlicht am Donnerstag 02 Dezember 2010 17:29:02 von madrebel

louivetton.bmp

Loui Vetton - Postreggaeprecore

1.Welcome To The Show
2.They Can’t Bring Us Down
3.Ain’t No Hollywood Happy End
4.The Bad Guys Are Back In Town
5.You Make Me Wanna Sing Along
6.We’ve Been To Hell
7.Funk With A Capitol F
8.Social Freakshow
9.Fuck You. Eat Shit.
10.Zombies!
11.Thank You
12.Jenna (Reprise)
13.Kiss Me. Make Love.

Abandon Records

Luk Vetton - Sax, Vocals
Buzz Vetton - Guitar
Heidi Vetton - Bass
Ole Vetton - Drums
Sherman Vetton - Trp, Vocals

Die Hamburger Jungs von „Loui Vetton“ sind ja mal geil. Aber so richtig. Ein endgeiler Mix aus Funk, Hardcore, Jazz, Metal und was weiß ich noch und dabei so locker flockig, dass es nur so eine Freude ist. Der Plattentitel spricht da wohl für sich. Texte voller Humor, Inhalt und einer Menge Lebensfreude . Und dazu jagt eine geile Nummer die nächste. „The Bad Guys are back in Town“, „Social Freakshow“, „Fuck you, Eat Shit“ sind nur drei Beispiele auf einem komplett hitverdächtigem Album. Es ist quasi unmöglich, die Füße hier stillzuhalten und nicht mitzugehen. Die Jungs dürften auch live ein echtes Feuerwerk abbrennen und mit diesem Album dürfte es durchaus steil nach oben gehen. Zu gönnen wäre es den Jungs von der Waterkant. Ein echt fettes Album. Lohnt sich.


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!