Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

PHM Newz: Kvelertak unterschreiben bei Roadrunner Records

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Montag 28 Januar 2013 22:22:34 von madrebel
phpnuke.gif

Kein Inhalt zur Zeit

 KVELERTAK - unterschreiben bei Roadrunner Records

Mit Freude verkündet Roadrunner Records das Signing der norwegischen Adrenalin-Pusher des Heavy Rock 'n' Roll: KVELERTAK. Produziert von Converges Kurt Ballou, erscheint KVELERTAKs heiß erwartetes zweites Album MEIR (was auf Deutsch so viel wie „mehr" bedeutet) am 22. März 2013. Anders als das Gros der härteren Bands singen sie in ihrer Muttersprache und fügen ihrem ohnehin schon einzigartigen Sound so noch mehr Charakter hinzu.

Dave Rath, Senior Vice President of A&R bei Roadrunner Records, sagt über das Signing: „Einmal in zehn Jahren bekommen Hard Rock und Heavy Metal einen wohlverdienten Tritt in den Arsch. KVELERTAK ist die Band, die das getan hat. Diese Jungs erinnern uns daran, dass uns Rockmusik wirklich bewegen sollte. Roadrunner ist stolz, KVELERTAK in eine Welt hinaustragen zu dürfen, die auf ein musikalisches Erwachen wartet. Wenn diese Band euer Herz nicht zum Rasen bringt, dann habt ihr keins."

KVELERTAKs euphorisch aufgenommenes selbstbetiteltes Debüt von 2011 war iTunes US Metal Breakthrough Artist of the Year in 2011. Pitchfork beschrieb ihre Musik als „monolithische Wände von nebennierendrüsenerdrosselndem Sound", während LA Weekly Frontmann Erland Hjelvik auf Platz #2 ihrer Liste der Top 10 Metal-Fronter unter 30 wählte.

In ganz Europa heimste die Band zahlreiche Auszeichnungen ein: KVELERTAK wurden von Norwegens Rock-Autorität Asbjørn Slettemark als „bestes norwegisches Debüt aller Zeiten" bezeichnet, der deutsche Metal Hammer vergab das Prädikat „bestes Debütalbum", beim Spellemannprisen (Norwegens Äquivalent zum Grammy) gab es die Auszeichnungen „Best New Artist" und „Best Rock Album" und auch in UK frohlockten der Metal Hammer und das Kerrang! Magazin, die sie zur „aufregendsten neuen Band auf diesem Planeten" kürten.

Sie stürmten 2011 das SXSW Festival, wurden von Mastodon eingeladen, sie im norwegischen Bergen zu supporten, und bekamen bei einer ausverkauften Show in der Telenar Arena, Norwegens größtem Indoor-Venue, von Dave Grohl persönlich ihre ersten Goldenen Schallplatten überreicht – und doch starten KVELERTAK, oder auf Deutsch „Würgegriff", erst jetzt richtig durch.

Von der explosiven ersten Single „Bruane Brenn" über das gedrosselte Gitarrenknirschen von „Evig Vandrar" bis zum brutal chaotischen „Nekrokosmos" – MEIR wird dem Verlangen des Hörers nach dem titelgebenden „Mehr" definitiv gerecht. Mit seinen strammen Rhythmen, erfinderischen Gitarren-Hooks und Melodien, die sich tief ins Unterbewusstsein fräsen, bietet dieses Album unentwegt neue Überraschungen.

„Es ist sowohl eingängig als auch heavy; wir dehnen unsere Limits zu beiden Seiten dieses Spektrums aus. Es ist sehr variabel und hält eine Menge Überraschungen bereit. Ich selbst habe so etwas noch nie zuvor gehört, insofern ist es uns sogar gelungen, uns selbst zu überraschen", beschreibt Sänger Erlend Hjelvik das zweite KVELERTAK-Werk.


MEIR Tracklisting

1. Åpenbaring
2. Spring Fra Livet
3. Trepan
4. Bruane Brenn
5. Evig Vandrar
6. Snilepisk
7. Månelyst
8. Nekrokosmos
9. Undertro
10. Tordenbrak
11. Kvelertak

 

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!