Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Kottak - Rock & Roll Forever

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Dienstag 08 Juni 2010 17:48:09 von MADrebel

kottak.jpg

Kottak – Rock & Roll Forever

1.Rock & Roll Forever
2.Where you wanna go
3.Don´t wanna go Home
4.Sunset BLVD
5.Scream with me
6.Daddy U R my Star
7.Super Pricks
8.Drunk Unkle Pete
9.Class of 3000
10.Time to say good bye
11.Holiday
12.Sunset BLVD Video

S.N.U.G.Records

James Kottak/Jimmy Ratchitt – Vocals, Guitar
Johnny Lucas – Guitar
Price Vernon – Bass
Athena – Drums, Vocals

Im Hauptjob Schlagwerker bei den Scorpions, im Nebenjob ein richtig geiler Punk´n´Roller. Das ist Jimmy Kottak alias Jimmy Ratchitt, der seinen Vorlieben für alten dreckigen Rock´n´Roll und coolem US-Punk hier Tribut zollt. Und was der Mann hier auf die Beine gestellt hat, das ist mal verdammt geiler Stoff. Elf saucoole Nummern, wovon die eine mehr rockt als die andere, ohne Ende Freude macht, locker und vollkommen authentisch daherkommt und einem dabei einfach nur ein fettes grinsen auf die Backen zaubert.
Das schon der titelgebende Opener dabei richtig schön fetzt, selbstredend. Das locker flockige „Sunset BLVD“ ist dabei eine richtige, Sommer/Sonne/Party-Nummer, die einfach nur rockt. Dazu ein fetzig rotziger Strassenrocker namens „Drunk Unkle Pete“, ein an bekannte Collgepunkbandds erinnerndes „Class of 3000“ und ein schön verpunkrocktes „Scorpions“-Cover, nämlich „Holiday“ und fertig ist die Gartenlaube.
Dazu hat der werte Herr ein geiles Organ, wird dabei von seiner Frau an den Drums unterstützt, hat coole Mitmusiker am Start und auch sonst ist hier echt alles im grünen Bereich. Eine echt fett geile Platte, die perfekt für geile Strandfeten mit massig Bier und netten Leuten geeignet ist. Und wenn das live genauso brettert, freue ich mich jetzt schon. Absolut geiles Rockalbum.


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!