Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

Konzert Review: Knorkator - Köln Underground

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Donnerstag 04 Dezember 2008 21:19:44 von madrebel
phpnuke.gif
Knorkator – Köln Underground 07.11.08

Noch einmal Knorkator bevor man sie endgültig im Nirvana sieht und noch mal kamen nahezu 300 Besucher in das rappelvolle Underground zu Köln-Ehrenfeld.
Nun, wer die Burschen gesehen hat, weiß was ihn erwarten würde und so gaben die fünf Irren wieder mal alles und das nicht zu knapp. Über zwei Stunden rockten Deutschlands meiste Band der Welt einen ab, das es nur so eine Freude war. Also gab es das was man erwartete, einen energiegeladenen Gig voller Abwechslung, Freude, Spaß und Irrwitz der seinesgleichen suchte. Ein kleiner Junge durfte zwischenzeitlich ein Lied mitsingen. Stumpen animierte zum Huckepackpogo, zum rammeln und zeigte auch sonst, welch sympathische Rampensau der laufende Meter ist.
Alf Ator stand dem allerdings in nichts nach und der wie immer stoisch grinsende Buzz Dee musste sich desöfteren einen Lachanfall verkneifen. Nun, man ließ sich in den zwei Stunden nicht lumpen, spielte einen grandiosen Querschnitt durch die bandgeschichtliche Schaffensphase und sorgte für viele glückliche Gesichter. Dazu floss der Gerstensaft in Strömen und lockerte den einen oder anderen noch mehr auf. Nach etwas mehr als zwei Stunden war dann aber auch der Abend vorbei und man hatte kurz vorm Abschied noch einmal alles gegeben.
Jungs, wir werden euch vermissen.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!