Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Kneipenterroristen - Härter als der Rest

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Samstag 28 Juli 2007 18:18:15 von madrebel

Kneipenterroristen - Härter als der Rest

01. Härter als der Rest
02. Endlich wieder Wochenende
03. Pornostar
04. Am äußeren Rand
05. Holstenritter
06. Lust zu leiden
07. Hamburg wir steh'n zu dir
08. Problem Kind
09. Terrortour
10. Was lange gärt
11. Ketten und Leder
12. Damien
13. Sie kam zu mir am Morgen

Ruderecords/Soulfood

Jörn - Gesang
Martin - Gitarre
Karsten - Schlagzeug
Goofy – Bass

Eigentlich bekannt als Coverband der mittlerweile aufgelösten „Böhsen Onkelz“, touren die vier Hamburger schon seit 10 Jahren durch die Republik und haben mit „Härter als der Rest“ ihr erstes eigenes Album aufgenommen.
Geboten wird uns hier Prollrock der Klasse 1a, der es mit dem Niveau nicht so genau nimmt, rotzig und definitiv der Soundtrack für 4 Promille darstellt. Musikalisch klingt es einfach rüde, etwas unbeholfen, räudig und nach Straße. Nicht schlecht, aber auch nicht weltbewegend.
Die Texte sind meist nach der Klasse „Wir alleine, gegen den Rest der Welt“, bzw. „Ihr könnt uns mal kreuzweise.“ Und so klingt auch der Gesang. Rauh, prollig, versoffen und authentisch.
Ein paar coole Nummern sind vorhanden, wie der Weekendwarriorsong „Endlich wieder Wochenende“, „Pornostar“, ja, das wünscht sich ja so mancher und die Cover von „Running Wild“ mit „Ketten und Leder“ und das arg flache und platte „Sie kam zu mir am Morgen“. Im Original von „Uriah Heep“.
Insgesamt eine nette, aber unspektakuläre Rotzrockscheibe, die im Vollsuff garantiert für gute Laune sorgen wird.


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind 1 Kommentare vorhanden, Sie können sich an der laufenden Diskussion beteiligen.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!
brauch kein Mensch
Weder das Original noch ne Kopie....