Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 5
Stimmen: 1


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Judas Priest Box - The Re-Masters

Veröffentlicht am Donnerstag 16 Januar 2003 00:00:00 von maximillian_graves
Kaum zu glauben, das das Jahre lange ignorieren einer genialen Band auch noch von selbiger belohnt wird.
Doch im Falle dieser Box ist es wirklich so! Am besten wird das ganze allerdings erst, wenn man eine Freundin mit liebe zum Detail hat und die Box zum Geburtstag präsentiert bekommt :)






Mit Silbernem Logo und im Marke "Live Shit" Design kommt die limitierte "Judas Priest Box" Inkl. vier Alben, mit 24-seitigem
Booklet und Platz für die restlichen acht Silberlinge daher. Der Hammer ist das die ganze Sache auch noch für einen wir lieben unsere Fans Preis von 24.99 EUR zu erstehen ist.

So schön die Sache auch ist, sind die Re-Masters Alben nur was für Ignoranten die sich seit Jahren keine CD von Priest gekauft haben und Leute die einfach eine Sammlung Ihrer Lieblings Band komplett machen möchten. Hinzu kommt auch noch das viele das Wort Re-Masters abschreckt, da sie Fans vom echten Vinyl Sound sind.
Mir egal, ich freu mich über mein Geschenk und möchte als Dank allen für die es sich nicht lohnt das Teil zu erstehen, zusammenfassen was es zu sehen und zu hören gibt, wenn man alle CDs der Judas Priest Re-Masters Edition besitzt.
Alles in allem ist man am Ende Besitzer von 8 unveröffentlichten Studio Tracks und 19 "raren" Live Klassikern aus der gesamt Priest/Halford Ära. Geschmückt und abgerundet wird das ganze durch Fotos und unzählige Kommentare und Anekdoten zu den unveröffentlichten Tracks und wirklich lustige Geschichten über die Entstehung der einzelnen Alben! Es wir zum Beispiel von den Aufnahmen zu "SIN AFTER SIN" berichtet, bei denen die einzige verfügbare Unterbringung ein Kloster war, in dem man auf Grund des Bandnames auch gerne aufgenommen wurde und sogar gefragt wurde ob man nicht auf der Garten Party des Klosters Spielen wolle (Kommentar der Band: "Gut das die nicht den Titel des Albums kannten: "SIN AFTER SIN" : )))))

Das sind Geschichten die der Metal geschrieben hat und all das gibt es auf den Priest Re-Masters Alben! Zum Abschluss noch mal Butter bei die Fische und eine Liste aller Alben mit einer Liste welche Live/Unreleased Tracks man im einzelnen erwarten darf! Viel Spaß!




Die beiligenden Alben haben folgende Bonus Lieder an Board:

"Sin After Sin" (1977)

BONUSTRACKS:
Race With The Devil
Jawbreaker (Live)
"Stained Class" (1978)

BONUSTRACKS:
Fire Burns Below
Better By You
Better Than Me (Live)
"Killing Machine" (1978)

BONUSTRACKS:
Fight For Your Life
Green Manilishi (with the pronged crown)
(previously available on US version of the
album)
Riding On The Wind (Live)
"Unleashed In The East" (1979)

BONUSTRACKS:
Rock Forever
Delivering The Goods
Hell Bent For Leather
Starbreaker
(previously available on the Japanese version
of the album

Zusätzlich ist Platz in der Box für folgende Alben:

"British Steel" (1980)

BONUSTRACKS:
Red, White & Blue
Grinder (live)
"Point of Entry" (1981)

BONUSTRACKS:
Thunder Road
Desert Plains
"Screaming for Vengance" (1982)

BONUSTRACKS:
Prisoner of your Eyes
Devil's Child (Live)
"Defenders of the Faith" (1984)

BONUSTRACKS:
Turn on your Light
Heavy Duty/Defenders of the Faith (Live)
"Turbo" (1986)

BONUSTRACKS:
All Fired Up
Locked in (Live)
Priest...Live (1986)

BONUSTRACKS:
Screaming for Vengance (Live)
Rock Hard, Ride Free (Live)
Hell Bent For Leather (Live)
Ram It Down (1988)

BONUSTRACKS:
Night comes Down (Live)
Bloodstone
"Painkiller" (1990)

BONUSTRACKS:
Living Bad Dreams
Leather Rebel (Live)

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!