Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Jezabel - Legiones Del Sur

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Mittwoch 24 September 2003 13:34:39 von maximillian_graves
Ich habe nie den Erstling dieser Band aus Argentinien gehört und laut den Meinungen im Netz war dies auch wirklich gut so. Doch diese Scheibe ist ein echter Neuanfang für die Band und zu einem meiner absoluten Lieblinge geworden.......











Trackliste:
1. Glaciares
2. Sigue Un Paso Màs
3. Alas De Acero
4. Signos
5. Elegia
6. Legiones Del Sur
7. El Tempo Dirà
8. Grito De Libertad
9. S.a.f.
10. Fe
11. Miro Atràs
12. Imagen Del Mundo

Erschiene 2003 bei Cruz Del Sur Music

Line-Up:






Jezabel scheinen wirklich einen Sprung von Lichtjahren mit der Produktion Ihres zweiten Albums "Legiones Del Sur" gemacht zu haben, denn was man im Internet über den ersten Release lesen kann ist wirklich nicht sehr viel versprechend.
So war es auch bei dieser Scheibe, für die ich erstmal zwei oder drei Runden gebraucht habe bis ich sie als das empfunden habe was ich hier schreibe, aber wie bei allen Dingen im Leben sind dies meist die Sachen die am längsten etwas Wert sind.
Es wird wohl am Gesang und den spanischen Texten liegen, den als erster Vergleich kamen mir Tierra Santa in den Sinn. Doch leider muss ich jetzt schon die Helden aus Spanien warnen, die mit ihrer letzten Scheibe doch etwas hinter den vergangenen Erfolgen zurückgeblieben sind. Jezabel covern keine alten Zeiten, sondern füllen mit wesentlich härteren Klängen diese endlich wieder mit Leben.
Ob ich nun Schreibe das die Jungs Power Metal/Heavy Metal oder was auch immer für Metal spielen ist letztendlich egal, denn sie knallen teilweise härter als alle ihre Artgenossen.
Mit erstaunlicher Gitarrenbreitseite, voller Geschwindigkeit und majestätischem Gesang und Keyboards (über die man sich auch hier Streiten kann) die genau an der richtigen Stellen für Atmosphäre sorgen bricht diese Musik über einen herein.
Das beste Beispiel für die Atmosphäre der Scheibe ist dann auch gleich das Intro welches schon von der Stimmung her eines jeden Abenteuerepos aus Holywood würdig wäre (ob das jetzt gut ist oder nicht bleibt euch überlassen *g*). Der Rest ist schnell erzählt. Ob ich nun "Sigue Un Paso Màs", "Signos" oder "Grito De Libertad" erwähne und zum reinhören empfehle egal, geniale Melodien sind hier an der Tagesordnung und lassen Ohrwürmer nur so das Gehör zerfressen! Alle Songs sind flott eingeprügelt worden und lassen nie Langeweile aufkommen. Es ist Zeit für neue Helden und diese Band macht mir Mut, dass es sie auch irgendwann einmal geben wird.
Wem die Musik nicht reicht findet auch noch ein Video auf der CD (Ich weis nicht ob es für die CD im Laden auch gilt?), das jetzt kein echter Hammer geworden ist, aber doch eine feine Dreingabe darstellt!

Ich behaupte einfach mal, dass in dieses Album jeder einmal reinhören muss, es sei denn er kann überhaupt nicht auf irgendeine Art von Keyboards oder er hat Probleme mit etwas höheren Sangeskünsten in spanischer Sprache. Ich jedenfalls finde diese Scheibe einfach verdammt gut.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!