Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Jettblack - Raining Rock

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Dienstag 22 Mai 2012 18:33:05 von madrebel

jettrock.bmp

Jettblack - Raining Rock

01. Intro
02. Raining Rock
03. Less Torque, More Thrust
04. Prison Of Love
05. System
06. Black Gold
07. Something About This Girl
08. Sunshine
09. Temptation
10. Never Gonna Give It Up
11. In-between Lovers
12. Side Of The Road
13. The Sweet And The Brave
14. Raining Rock (feat. Udo Dirkschneider)

Spinefarm Records

Will Stapleton - Guitar, Vocals
Jon Dow - Guitar, Vocals
Tom Wright - Bass
Matt Oliver – Drums

Zwei Jahre nach ihrem Debüt melden sich die Briten von Jettblack wieder zurück und haben hier ein verdammt heißes Eisen im Feuer. Beim Debüt waren die Jungs schon gut, hatten aber da noch ihre Längen. Mittlerweile hat sich das allerdings gelegt und so präsentiert das Quartett ein Album, welches richtig viel Spaß macht und mit einigen fetten Songs aufwartet. So gibt es mit „Raining Rock“ eine richtige Hardrockgranate, die auch sofort zündet. Cool übrigens, dass selbiges Stück nochmal mit Udo Dirkschneider als Bonus aufgenommen wurde. Ob das notwendig war, geschenkt. Klingt geil, das reicht. Doch auch im balladesken Bereich fühlen sich die Jungs gut daheim, wie es in „Black Gold“ und dem ganz tollem „The Sweet and the Brave“ zu hören ist. Ebenfalls dürfte der geneigte Hardrocker bei Songs vom Schlage „Sunshine“  oder „In-between Lovers“ seine helle Freude haben.
Ganz ehrlich, saustarke Platte.

 


 


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!