Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Irrbloss - Bloodline

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Dienstag 10 März 2009 18:08:09 von madrebel
Irrbloss – Bloodline

01. Norse Horde
02. Keep On Walking
03. As We Lived
04. Gaze Upon Me
05. Irrbloss
06. Heresy
07. Midwinters Eve
08. Heritage
09. Bloodline

Twilight

Irrbloss - Gesang
Frid - Gitarre
Vettfall - Gitarre
Rym - Bass
Isojärvi – Drums

Irrbloss sind eine ziemlich junge Black Metal Band aus Schweden, die bislang erst zwei Demos aufgenommen haben. Diese scheinen aber durchaus für Eindruck gesorgt zu haben, so hat sich Twilight doch der fünf Schweden angenommen.
Nun, die Truppe weiß auch durchaus zu überzeugen. So klingt die ganze Scheibe sehr atmosphärisch, hat geile Melodien, strahlt Kälte aus und auch sonst gibt es nicht viel zu meckern. Denn die Irrlichter, was der Bandname im deutschen bedeutet spielen sehr frisch auf und haben echt Spielfreude. Wenn „Norse Horde“ mit einem infernalischem Schrei beginnt, dann weiß man, wohin die Reise geht. Beispielsweise ist „Midwinters Eve“ ein echt düsterer und bitterkalter Schwarzmetallhammer, der für eine solch junge Band echt beeindruckt. Auch der Titelsong und „Bloodline“ sind echte Schmankerl. Dennoch herrscht auch bei anderen Stücken die Langatmigkeit. Dennoch, bei dem Elan und der düsteren Spritzigkeit, die einem beim hören des Albums entgegenspritzt kann man echt guter Hoffnung sein. Denn die Jungs machen echt Hunger auf mehr. Das dann auch mehr Eigenständigkeit auf kurz oder lang bei „Irrbloss“ durchkommen wird, dürfte ganz sicher sein. „Bloodline“ ist, auch wenn es hier und da ein paar Abstriche gibt, ein beeindruckendes Debüt geworden, welches Lust auf mehr macht. Irrlichter, wir behalten euch im Auge.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!