Zur Meinung von Amazon

Interview: Interview mit der Death Metal Band Human Bloodfeast aus Bayern

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Montag 15 Oktober 2001 10:42:53 von maximillian_graves
phpnuke.gifInterview mit Human Bloodfeast aus Bayern !!!Interview mit Human Bloodfeast aus Bayern !!!Posted on: 2001-07-03 12:34:53

Endlich hat es geklappt. Nachdem dieses Interview schon einmal geführt wurde, aber leider, leider,
da mein Cassettenrecorder das Interviewtape gefressen hat,
kommt es nun doch endlich online.

Und da es dann nicht anders ging, musste ich es via E-Mail machen.
Hoffe, daß es trotzdem recht informativ geworden ist.

Hier nun das Interview mit den Death Metallern aus Bayern von Human Bloodfeast.

Hi Holger alter Dösl. Scheiss Technik... ha ha!!!

Seit wann gibt es euch mittlerweile?

Nun die Band gibt es seit Oktober 99 und wurde eigentlich als Frust-Side-Project gegründet.
Als Frust, weil unser Sänger Andy aus einer anderen Band rausgeworfen wurde und als Side- Project,
da die anderen Jungs und ich schon in anderen Bands gespielt haben.
Mittlerweile hat sich aus dem Projekt eine feste Band entwickelt.
Spielt ihr auch Coverstücke ?

Ja wir spielen ein Cover-Stück von Six Feet Under.

Wieviele CD´s habt ihr schon draussen ?

Bis jetzt gibt es nur eine Promo-CD von uns, die aber nur für Bewerbungszwecke genutzt wird.
(leider denn die Anfragen zum Verkauf sind gross).

Gibt es Pläne für einen neue CD ?

Ja es gibt Pläne für eine CD, die wir Anfang Juni verwirklichen wollen
(hat sich jetzt auf Juli verschoben). Dann können wir endlich ins Studio gehen.

Mit welchen Bands habt ihr schon zusammengespielt?

Da wir eigene Songs schreiben, haben wir erst ca. 15 Auftritte hinter uns,
mit Bands wie Purgatory, Seirim, Profanity, Gardens of Gehenna, Victim, Mucupurulent,
Disastrous Murmur und einige mehr


Seit wann seid ihr in dieser Besetzung zusammen und in welchen Bands habt ihr vorher gespielt ?

Wir sind seit ca. einem 3/4 Jahr in dieser Besetzung.
Unser Schlagzeuger Joe und ich spielten vorher bei Eternal Grieve, einer Dark Metal Band aus der Gegend.
Martin, Andy und Stephan spielten vorher in einer Black-Death Metal Band genannt Grand Sermon.
Um was drehen sich eure Texte ? Welche Themen behandelt ihr darin ?

Unsere Texte kommen eher aus dem Splatter Bereich ala Cannibal Corpse.
Blut, Organe, Leiche, das übliche halt.
Wer sind eure Einflüsse ?
Bands wie Cannibal Corpse, Jungle Rot, Six Feet Under und Sinister haben sicherlich einen Einfluss auf uns und unsere Musik.
Wir wollen aber nix nachspielen oder absichtlich Covern, da wir doch eigen bleiben wollen.
Gibt es Bands, die ihr uns und den Lesern empfehlen wollt ?

Ja klar, es gibt tausende von Bands die man empfehlen kann,
aber an Bands wie Cannibal Corpse, Jungle Rot, Dying Fetus und Skinless usw. kommt man gar nicht vorbei, oder?
Wie steht ihr zu MP´ 3 Geschichten, und Downloadprogrammen wie Napster ?

Für Bands die mit ihrer Musik ihren Lebensunterhalt verdienen müssen ist es natürlich schlecht,
aber da wir nicht in diesem Business stehen betrifft es uns eigentlich weniger.
Was sind so eure persönlichen Favebands ?
Da wir alle so aus der selben Ecke kommen, sind unsere Faves ziemlich ähnlich.
Ich mag Cannibal Corpse, Sinister und Jungle Rot sehr. Andy hört ähnliches, aber auch solche Sachen wie Cradle of Filth.
Martins Götter sind Morbid Angel und Joe mag Sachen wie Dying Fetus, Skinless.
Selbiges auch bei Stephan, dem Mortician sehr gut gefallen.
Wie steht ihr zu den aufkeimenden Faschogeschwüren in der Metalszene ?

Bis jetzt hatten wir noch keine Probleme mit Faschos, aber Arschlöcher gibt es ja immer wieder.
Leider.
Was treibt ihr so, falls ihr nicht gerade Musik macht ? Was macht ihr beruflich nebenbei ?

Andy und ich gehen ganz normal zur Arbeit, Joe ist bald mit der Schule fertig,
Stephan ist in der Ausbildung zum Tontechniker und Martin verdient seinen Lebensunterhalt mit Gitarrenunterricht und spielt noch witzigerweise in einer Country Band.

Was stört euch zur Zeit an der Szene am meisten ?

Das es Bands gibt, die meinen sie wären die grössten>br> und somit eigentlich gegen den Underground arbeiten zu dem sie auch noch gehören.
Wie würdet ihr mit Kids umgehen, die gerade erst anfangen, harte Musik zu hören, und was würdet ihr ihnen empfehlen ?

Zieht euch so viel Metal wie möglich rein und lasst die Szene nicht sterben,
denn ihr seid die Zukunft.
Seid ihr froh, daß der Metal in den allgemeinen Medien eher stiefmütterlich behandelt wird,
oder wäre euch eine regelmässige Metalsendung lieber ?
Eine richtige Metalsendung wäre schon total geil, aber so wie es ist,
ist es ok, denn Metal ist halt nur was für Feinschmecker. Haha.
Seid wann hört ihr Heavy Metal ?

Seit ca. 11 Jahren.

Wie seht ihr die Zukunft des Heavy Metal ?

Bands gibt es genügend, so lange es reichlich Nachwuchs anzuhören gibt,
wird der Metal nie sterben. Vor allem gibt es viele Arten und Einflüsse von anderen Musikstilen,
die das ganze nie langweilig werden lassen.
Wie wichtig ist die Underground Metalszene für euch ?

Die Undergroundszene ist für uns sehr wichtig, da wir ja selbst ein Teil von ihm sind;
und wir alle zusammenhalten sollten.
Habt ihr Kontakte zu anderen Bands ?

Klar wir haben auch Kontakt zu anderen Combos. Das ist ja auch sehr wichtig,
damit die Szene lebt.
Wollt ihr noch Bands grüßen hier ?

Wir wollen alle Bands grüssen, mit denen wir unterwegs waren,
eigentlich alle die uns kennen und noch euer Team natürlich!
(Mit Dank zurück!!!)
Mit blutigen Grüssen
Human Bloodfeast


geschrieben: Marcus Merl

geführt von Madrebel

Falls ihr Interesse an der Musik von Human Bloodfeast habt, könnt ihr sie unter folgender Adresse bekommen :
www.humanbloodfeast.de
oder unter der folgenden E-Mail Adresse:

tomegatherion@gmx.de

Zurück


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!