Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

Interview: Interview mit Silenoz von DIMMU BORGIR 2001

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Freitag 06 September 2002 08:00:00 von madrebel
Dieser Artikel wurde von Zombie_Gecko mitgeteilt
phpnuke.gifNach dem Erscheinen von „Puriatanical Euphoric Misanthropia“ gelang es mir ein Interview mit Dimmu Borgir während der Tour mit Susperia zu bekommen. Im Backstagebereich angekommen, wurde ich zwecks Interview an Silenoz, den Gitarristen und außer Shagrath letztes verbliebenes Gründungsmitglied, verwie-sen. Selbigen fand ich dann als er gerade sein Besteck weglegte. Obwohl er wohl nichts von dem Interview wußte, erklärte er sich für ein paar Fragen bereit. Vor dem LKA hielt ich ihm dann das Diktiergerät unter die Nase und merkte, das zumindest Silenoz nicht abgehoben ist oder den Rockstar raushängen läßt, sondern ein sehr freundlicher Typ ist, der bereitwillig Rede und Antwort stand und im Grunde auch noch Fan geblieben ist...
Here We Go !
Zombie: Wie ist das Leben auf Tour bis jetzt? Wie ist das Feeling zwischen den Bands? Gibt es Probleme mit den Ex-Mitgliedern, die jetzt bei Susperia spielen?

Silenoz: Nein - alles perfekt!

Zombie: Warum haben die Jungs die Band verlassen?

Silenoz: Für sie ist Familie und so die Hauptsache. Wir touren sehr viel, und sie konnten Familie und touren nicht unter einen Hut bringen.

Zombie: Wer hat die Songs für`s neue Album geschrieben?

Silenoz: Eigentlich wir alle. Jeder kommt mit seinen Ideen an und wir arbeiten sie zusammen aus. Der eine bringt eben mehr Ideen ein, der andere weniger.

Zombie: Es gibt also keinen Hauptsongwriter?

Silenoz: Nein.

Zombie: Ich find euer neues Album ist euer stärkstes bisher. Es ist nicht so eingängig wie „Enthrone Darkness Triumphant“ - wolltet ihr nicht länger die „Black Metal-Popper“ sein, als die euch viele nach „EDT“ bezeichnet haben? Oder war das eine natürliche Entwicklung?

Silenoz: Es war eine natürliche Entwicklung - wir wollten nie irgendwelche Rockstars oder Black Metal-Popstars sein! Ich kann nicht verstehen, warum manche Leute das denken - so einfach ist es ganz einfach nicht!
Wir haben immer das gemacht, was wir machen wollten - auch auf dem neuen Album. Man hört das es das beste ist, was wir bisher gemacht haben, aber ich denke jeder hat seine eigenen Vorlieben. Das sollte jeder akzeptieren!

Zombie: Es gibt Einflüße in „Hybrid Stigmata“ die in Richtung Industrial gehen. Wollt ihr in Zukunft mehr solcher Elemente verwenden oder eher wieder „normalen“ Black Metal spielen?

Silenoz: Ja, das waren ein paar Experimente die wir machen wollten. Ich würde aber nicht das Wort „Industrial“ benutzen - eher „militant“, das beschreibt die Musik viel besser. Das ist etwas, was wir in Zukunft öfter machen wollen, aber auch unseren alten Stil beibehalten! Wir werden natürlich Blast Speeds und sowas alles haben...

Zombie: Ihr wollt also keinen „puren“ Black Metal wie zum Beispiel Immortal oder ähnliches machen ?!

Silenoz: Nein - ich denke die haben ihren Stil und den spielen sie perfekt. Wir haben unseren Stil und wir machen was wir immer machen wollten und wir versuchen eben verschiedene Musikstile einzubringen, um unsere Musik attraktiver und interessanter zu machen. Wir können nicht nur Blast Speed Parts machen oder nur Keyboards - wir probieren beides!

Zombie: Ja, ihr habt eine gute Mischung aus Blast Speed Parts und Keyboards. Ich war wirklich positiv überrascht von „Puritanical Euphoric Misanthropia“! welches eurer bisherigen Alben gefällt Dir am besten?

Silenoz: Ich denke „Enthrone Darkness Triumphant“ ist das beste im Vergleich zum neuen Album. Natürlich ist das neue in unseren Augen das beste, aber über „EDT“ sind wir auch sehr glücklich! Wir waren allerdings auch glücklich über „Spiritual Black Dimensions“ als es rauskam - aber wenn wir jetzt darauf zurück schauen, sind wir nicht mehr allzu glücklich darüber. Über den Sound und wie es rauskam...
Die Musik auf „SBD“ ist wirklich gut, aber die Produktion hätten wir gerne anders gemacht!

Zombie: In welche Richtung wird das nächste Album gehen - und wann können wir es erwarten?

Silenoz: Wir haben bis jetzt nur ein paar Ideen, aber wir werden mit dem Songschreiben im Herbst anfangen. Ich weiß noch nicht genau, was wir machen werden. Wir werden vielleicht mehr von den militanten Parts haben und die schnellen Parts werden extrem schnell sein. Es könnte das extremste Album werden. Auf alle Fälle wird es sehr extrem werden! Dieses Album war auch das extremste bis jetzt weil es auch das exzes-sivste ist. Die Produktion ist sehr sauber und trocken. Für viele Leute wird es einfacher sein sich reinzuhören als in „SBD“. Das nächste Album wird noch extremer werden - in beide Richtungen, sowohl melodisch und eingängig als auch sehr extreme Blast Parts.

Zombie: Wieder mit Peter Tägtren? (Anm.: Zum damaligen Zeitpunkt war ich der Meinung, “PEM“ wäre mit P. Tägtren aufgenommen worden...)

Silenoz: Nein, wir werden wahrscheinlich wieder mit Frederik Nordström arbeiten,der ja das letzte Album gemacht hat. Wir werden versuchen, nächstes mal mit einem Orchester zu arbeiten.

Zombie: Wie war das arbeiten mit Peter Tägtren?

Silenoz: Wir haben auf diesem Album nicht mit Peter zusammen gearbeitet, aber die Arbeit mit Peter war immer cool. Er ist auch wirklich ein cooler typ...

Zombie: Schläft er irgendwann?

Silenoz: Was?

Zombie: Schläft er irgendwann?

Silenoz: Keine Ahnung! Ich glaub nicht!

Zombie: Er ist immer im Sudio,oder?

Silenoz: Ja, sein Haus ist ja nur ein paar Meter vom Studio entfernt, so kann er immer hin und her pendeln...

Zombie: Freut ihr euch schon auf die Festivals im Sommer? Ihr spielt ja in Wacken...

Silenoz: Ja, wir spielen in Wacken, danach in Belgien. Dieses Jahr werden wir nicht auf so vielen Festivals spielen, abrer wahrscheinlich werden wir dafür nächstes Jahr auf einigen spielen. Wir touren auch noch in Süd-
amerika und Japan, deshalb werden wir nicht allzu viel Zeit haben, auf Festivals zu spielen!

Zombie: Wo spielt ihr lieber - auf einem Festival oder in einer Halle?

Silenoz: Eher in einem Club, da ist es viel intensiver, das weißt du ja. Du hast mehr Kontakt mit dem Publikum, und das liegt mir manchmal mehr als so eine richtig große Bühne. Es kommt aber imer drauf an in welcher Laune du gerade bist...

Zombie: Können wir auf den Festivals schon einen der neuen Songs erwarten?

Silenoz: Ich denke nicht, da wir ja noch keine Songs für`s neue Album geschrieben haben. Aber wir werden sehen...

Zombie: Werdet ihr eine normale Show machen, oder eher eine großé Show mit Mädels oder Action?

Silenoz: Nein, keine Girls! (lacht) Keine Girls! Es wird mehr Pyroeffekte und sowas geben, und natürlich die ganze Lichtshow, die wir so haben. Wir müssen halt sehen, das wir mit unserem Budget auskommen...es kommt alles auf`s Geld an, und das ganze Zeug ist ziemlich teuer. Aber wir werden das beste daraus machen!

Zombie: Wie gefällt Dir Susperia und ihr Stil?

Silenoz: Mir gefällt das Album sehr gut, vor allem die Kombination von dem alten 80er Thrash und neuem Black Thrash zusammengemixt! Es ist richtig, der Stoff ist sehr eingängig.

Zombie: Ja, und sehr heavy...

Silenoz: Ja.

Zombie: Könntest Du Dir vorstellen, so einen ähnlichen Stil auch mit Dimmu Borgir zu machen?

Silenoz: Wir machen einfach Dimmu Borgir, das beste was uns möglich ist. Das kann man nicht anders beschreiben - was wir machen wird immer Dimmu Borgir sein! Wir machen was uns liegt. Klar, wir werden mit jedem Album Fans verlieren und Fans gewinnen - wie immer eben!

Zombie: Hättest Du Interesse an einem Side Project um einen Stil zu spielen, der sich mit Dimmu Borgir nicht vereinbaren läßt?

Silenoz: Wenn wir Ideen haben, die nicht in das Konzept von DB passen - vielleicht mal um etwas Abwechslung zu haben...

Zombie: Wer sind Deine Lieblingsbands und welche Bands haben Dich dazu gebracht Musik zu machen?

Silenoz: Iron Maiden und WASP, das sind noch immer die größten für mich!

Zombie: Keine Black Metal-Bands?

Silenoz: Nein, höchstens Darkthrone haben mich darauf gebracht diese Art Metal zu spielen. Aber für Metal allgemein - Maiden und WASP.

Zombie: Würdest Du gerne mal auf einer Bühne mit Maiden spielen?

Silenoz: Ja klar! es wäre eine Ehre für mich mal für Maiden auf einem Festival zu eröffnen. Das wäre als würde ein Traum wahr werden! (grinst)

Zombie: Wie hat Dir das neue Maiden-Album gefallen?

Silenoz: Ich mag es wirklich! Am Anfang war es etwas merkwürdig, aber wenn du es 15 mal am Tag ein paar Tage hörst, hörst du dich allmählich rein!
(lacht) Da ist echt gutes Zeug drauf!

Zombie: Was denkst du über Napster?

Silenoz: Ich hab noch nicht wirklich viel damit gemacht, ich denke es ist einfach Teil der Entwicklung. Wenn es Napster nicht gäbe, dann eben was anderes, ich weiß auch nicht... Ist mir relativ egal!

Zombie: Was möchtest Du den Fans noch sagen?

Silenoz: Seid ehrlich zu euch selber, macht was ihr auch immer machen wollt - und kauft das neue Album! (lacht)

Zombie: Ich hoffe sie tun`s ihr habt eine sehr gute Kritik von mir bekommen!

Silenoz: Vielen Dank!

Zombie: Ok, das war`s schon, bedanke mich auch!

Silenoz: Schaust Du Dir die Show nachher an?

Zombie: Klar!

Silenoz: Ich hoffe sie gefällt Dir!

Zombie: Werden wir sehen...

Silenoz: Ok, see ya!

Zombie: Bye!

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!