Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 4
Stimmen: 2


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

Interview: Interview mit Gothminister

Veröffentlicht am Sonntag 13 April 2003 00:00:00 von maximillian_graves
phpnuke.gifEin Newcomer in der Gothic-Szene gibt sich die Ehre, uns ein paar Fragen zu seinem ersten Album sowie zu allgemeinen Fragen in der Gothic-Szene zu beantworten. Gothminister und das Motto "HAPPINESS IN DARKNESS"
Interview - Gothminister


PHM: Wie ist Gothminister entstanden?

Gothminister: Gothminister war zuerst ein Ein- Mann- Projekt, doch nun sind wir vier Mitglieder: Gothminister, Machine, Halfface und Dementia.

Die Idee zu Gothminister entstand aus meiner Faszination für Horror- Filme und Cartoons mit Superhelden. Aber auch meine eigene Erfahrung vom Gegenüberstehen von Leben und Tod im realen Leben.

Seit meinem achten Lebensjahr schau ich mir Horror- Filme an und war zunehmend fasziniert von der Gothic- Szene. Meiner Meinung nach ist diese irgendwo zwischen Himmel und Hölle anzusiedeln. Dort kann man so viel Schönheit und kreative Inspiration finden, wie auch das Unbekannte. Um zu überleben mußt Du Dich diesem stellen können und dies auch für Kreativität und Inspiration nutzen.

Genau dies hab ich getan, nachdem ich im Winter 1999 fast gestorben wäre. Während eines Konzertes zog ich mir eine Verletzung an der Kehle zu und wäre fast verblutet. Nach diesem Unfall wurde ich operiert und konnte weder auftreten,arbeiten oder irgentetwas anderes tun.In diesem Zeitraum fand ich meine eigene Dunkelheit und hab die Inspiration genutzt. Somit war auch Gothminister geboren. Heute weiß ich, das er eigentlich schon immer in mir existiert hat.


PHM: Gibt es Bands, die Deine Musik beeinflusst haben? Wenn ja, welche und warum?

Gothminister: Es gibt einige Leute, die ich bewundere, weil sie mit Musik einfach experimentieren. Dazu zählen zum Beispiel David Bowie, Trent Reznor und Michael Gira. Desweiteren gibt es aber nicht nur die Musik, die mich beeinflusst sondern auch Dinge wie dunkle Stimmung, Literatur und Bilder.


PHM: Am 14. April erscheint Dein erstes Album. Um was geht es hauptsächlich in Deinen Songs?

Gothminister: Dazu hab ich Dir mal zu jedem Song vom Album einiges aufgeschrieben:

"Gothic Anthem" - das ist der erste Song, den wir geschrieben haben. Dieser handelt von allem, wofür Gothminister steht. Ein neues Gothic hervorzurufen. Langsam aber sicher nähern wir uns dem Ende des traditionellen Gothic und beginnen ein neues Gothic hervorzubringen. Die Textpassage "Last man standing in the fields of scorn so come on" sagt dies wohl am besten aus, glaub ich. Viele Teile der füheren Gothic- Szene sind für mich eine Verachtung. Für den Versuch, die Gothic- Szene zu "verändern" hab ich eine Menge Kritik erfahren. Jetzt, wo mein Erfolg zunimmt, "bewundern" sie mich und schauen zu mir auf. Gothminister hat sich von der Masse hervorgehoben und die Leute wollen hören, was ich zu sagen hab. Wenn man großen Erfolg hat, find ich, gibt es immer Leute, die Dich kritisieren. Das ist ein Zeichen von Eifersucht, welches ja auch positiv sein kann. Ich schätze mal, das die Leute Dich beneiden für Dich und Deine Fähigkeiten.

"Angel" - mein zweites "Kind". Das ist ein Song, der meine wichtigste Aufgabe erfüllt. Denen zu helfen, die nach Kreativität und Selbstvertrauen suchen."Take my hand just to be my love, the time has come to rise above"

"The Holy One" - dieser Song wurde hauptsächlich in Frust über den Mangel an Stil und Werten der Vertretung des Norwegischen Königreiches geschrieben. "You will never be the wholy one...if lack of values leads to waste" Es ist aber zu kompliziert, dies hier näher zu kommentieren.

"Pray" - hier geht es um das Wesen der Menschen und deren Vorurteile gegenüber denen, die sich mehr mit dem Dunklen beschäftigen. Sie stufen Dich als Satanist ein oder als solchen, der vom Bösen erfaßt wurde. "I pray for you, for you are not the same". Meiner Meinung nach sind einige nicht-kreative Menschen stärker davon betroffen, vom Bösen ergriffen zu werden.

"The Possession" - the Devil-intro

"Devil" - das Gegenstück zu "Angel". Ein Tritt für die fanatischen Führer - es ist ja wohl kein Geheimniss, dass große, religiöse Beeinflussung gleich hinter der norwegischen Black-Metal-Szene steht. Satanismus ist ebenfalls ein Teil davon. "Hey, Devil - would you enjoy if fanatics won? Without religion you would be no use" - also in dem Sinne, die Fanatiker nutzen den Teufel für die Verherrlichung ihres Gottes aus und noch mehr für bösartigen Ideen, die jedoch nur schwer vorstellbar sind.

"Shadows of Evil Sins" - da wurde ich durch Lisa Myhres-Cartoons inspiriert.Sie hatte mit ihrem Goth-Cartoon-Girl Nemi großen Erfolg in Skandinavien.

"Hatred" - Was wäre, wenn ich Euer Gott sein könnte? Die Mission von Gothminister ist es, den Charakterschwachen an sich selbst glauben zu lassen. Und ich verhelfe mit meinem Charakter diesen zu Selbstachtung. Aber ich will auf keinen Fall mit solchen Leuten zu tun haben, die all dieses aufgeben, nur für ihren Gott. Diese sollten stattdessen mehr an sich und dem Glauben an sich selbst arbeiten oder geringer das realisieren, was es heißt, an einen Gott zu glauben. Denn auf die Hilfe von einem Gott zu hoffen ist ein Glaube und benötigt in erster Linie einen starken Glauben an sich selbst.

"March of the dead" - kommt und schließt Euch uns an, der Musik-Szene mit den elegantest gekleideten Leuten...Schwarz ist eine wunderschöne Farbe..auch bevor man stirbt sehr ansehlich. Wenn Du mal jemanden sterben gesehen hast, wirst du mitbekommen, dass er oder sie vor dem Tod schöner wird...die Schönheit des Todes...dem Tod gegenüberstehen und diesen annehmen, wenn er kommt, hab also keine Angst vor ihm

"Wish" - das ist ein etwas lansamerer Song mit schönen Chören im Chorus. Das ist ein Beispiel für die Message von Gothminister - die Selbstherrschaft."Do you wish to be invincible? Do you wish to rule the world? Before you even think of this, you must learn to rule yourself"

"Post Ludium" - das Outro rundet das Album, die Szene, die ganze Mission ab "we are the ones, and now we have opened your eyes to see the dark - we are the ones, and when we are gone we remain unknown for some - but you´ll know by then - its too late to mend..."Und die Faszination der Leute für Dunkelheit und Horror wird nie enden...


PHM: Was bedeutet für Dich Gothic?

Gothminister: Goth, Architektur, Gothic Romane, Dunkelheit, Horror, Klasse, Brutalität, Mysterium, und Prunk

PHM: Deine Message an alle lautet "Happiness in Darkness".Einige sind aber der Meinung, das diese Szene dunkel, satanisch und deprimierend sein muss. Wie erklärst Du den Leuten Deine Message?

Gothminister: Jeder hat eine dunkle Seite.Entweder Du versuchst vor ihr zu fliehen oder Du setzt Dich damit auseinander. Wenn Du versuchst zu fliehen, könnte sie dich verfolgen und Dich in die unendliche Tiefe ziehen. Wenn Du Dich damit auseinander setzt, Deiner dunklen Seite gegenüber trittst, kann es eine Deiner wichtigsten Quellen für Kreativität und Inspiration sein. Und wenn Du kreativ bist, baust Du Dein Selbstvertrauen auf und Du kannst glücklich werden. "HAPPINESS IN DARKNESS". Ich find es ziemlich gefährlich immer nur deprimiert zu sein.Das ist einfach der falsche Weg und es entspricht nicht der Wahrheit dieser Szene, denn es ist nur eine Verhaltensweise. Im Inneren von uns selbst sind wir glücklich und wir lieben die Szene. Es kann mir keiner erzählen, das sich die Leute der Szene anschließen und deren Leben nur durch die Musik deprimierend ist und stattdessen wünschen sie sich eine glamuröse Disco-Szene. Wie soll man das denn verstehen? Dann geht doch in Eure Discos, wenn Ihr so scheiße deprimiert werdet durch Dark-Musik! Ich werd happy durch die Dark-Musik und deprimiert vom der Disco-Musik.


PHM: Was ist Deine Meinung zum Wave-Gothic-Treffen in Leipzig?

Gothminister: Ich glaub, das es eines der größten Festivals in Europa ist.Ich war nur ein wenig überrascht, das sie in diesem Jahr Maria Solheim,in Norwegen ziemlich bekannt, gebucht haben. Wenn die Zeit gekommen ist, würden Gothminister sich auch mal wünschen, dabeizusein.


PHM: Wann kann man Euch live sehen?

Gothminister: Tour durch Skandinavien im Frühling und Herbst 2003, einige Deutschland-Auftritte im Herbst 2003 und eine Europa-Tour 2004



PHM: Was glaubst Du,wie erfolgreich Euer Album sein wird?

Gothminister: Ist es ja schon (in Norwegen-d.V.) und es wird sich hoffentlich auch fortsetzen.Aber das liegt an den Leuten und wie sie sich entscheiden.


PHM: Ich danke Dir für die Beantwortung der Fragen und wünsch Euch viel Erfolg mit dem neuen Album

Gothminister: Vielen Dank dafür.
Rock on! HAPPINESS IN DARKNESS

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!