Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 5
Stimmen: 1


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

Interview: Interview mit DESILENCE --März 04--

Veröffentlicht am Samstag 03 April 2004 16:24:32 von Zombie_Gecko
phpnuke.gifSchon komisch, wenn ein von Death beeinflusster Drummer in einer Band mit einem Song wie „Cancer`s Dance“ spielt. Drummer Andi erklärte diese und andere Tatsachen…





Zombie: Glückwunsch zu "Antisilent" - Euer erstes Lebenszeichen ist Prima gelungen! Da steht doch mal schwer zu vermuten, daß dies vielleicht die erste Aufnahme unter dem Namen Desilence ist, aber nicht eure allererste!?


Andi: Hmm.. ich nehme jetzt mal an Du spielst auf die Nebentätigkeiten meiner Mitstreiter an. Unser Sänger Hagen und unser Gitarrero Felix spielen noch bei einer Power Metal-Band namens Logars Diary und sind momentan im Studio um das zweite Album aufzunehmen. Die beiden hatten vor Desilence auch eine Band namens Dawn mit der sie einiges im Studio aufgenommen hatten.
Der andere Klampfer Pele hat bei dem letzten Output von Sinners Bleed, einer sehr extremen und sehr technischen Death Metal-Band mitgewirkt.


Zombie: Es fällt schwer Euch in eine bestimmte Schublade zu stecken, was Ihr ja auch gar nicht wollt. Aber wie würdet Ihr den Sound von Desilence grob umschreiben?


Andi: Da man sich ja scheinbar nicht von diesen ominösen Schubladen lösen kann versuch ich uns mal auf ein paar zu verteilen: die Basis ist Thrashmetal sowohl Bay Area als auch Neo Thrash dazu eine ordentliche Priese Deathmetal eher der alten Schule und etwas Powermetal.


Zombie: Welche Bands haben Euch bzw. die Musik von Desilence am meisten beeinflußt?


Andi: Schwer zu sagen. Jeder von uns hört ein sehr breites Spektrum an Metal, und ich kann nicht sagen von wem die anderen hauptsächlich Einflüsse verarbeiten. Bei Desilence haben wir keine Band der wir nacheifern. Ich selbst kann höchstens sagen dass mein Drumming sehr von Gene Hoglan, Sean Reinert, Richard Christy (alle Death) und Dave Lombardo beeinflusst ist.


Zombie: Wer ist bei Euch für das Songwriting zuständig? Trotz diverser Einflüße klingen alle Songs wie aus einem Guß...


Andi: Da unser Basser ebenfalls Gitarre spielt haben wir drei Leute die Riffs anschleppen. Diese arrangieren wir dann meist zu viert im Proberaum bis alle zufrieden sind. Manchmal hat auch schon einer der Drei einen halben Song fertig, der wird dann aber meist noch x-mal umgekrempelt. Hagen arbeitet dann am Ende die Texte und Gesangslinien aus.


Zombie: Habt Ihr schon ein Angebot von Labels? Die müssten Euch doch eigentlich die Türe einrennen?


Andi: Ach von den Labels haben wir auf unsere alte Promo (mit Drumcomputer) bis jetzt nur Standardabsagen bekommen. Deshalb haben wir mit "Antisilent" erstmal nur die Fanzines bedient um mal zu schauen ob das Zeug gut ankommt oder wir uns das Porto sparen und unser Geld besser in Bier investieren. Das Feedback ist bis jetzt durchweg gut und wir sind zufrieden und die Labels bekommen auch bald ihre Promos von uns. Mal schaun...


Zombie: Um was dreht sich`s in Euren Texten? Primär interessiert mich natürlich der Hintergrund von "Cancer`s Dance"...


Andi: Haha, der Name des Songs stand schon lange vor dem Text fest, da Pele bei einem bestimmten Part denn Krebstanz von Dr.Zoidberg aus Futurama im Proberaum aufgeführt hat. Wir haben uns kaputtgelacht und der Name stand fest. Der Text selbst ist dann von Hagen so doppeldeutig gehalten, dass er auch von der Krankheit handeln könnte.
Die anderen Texte verfolgen kein spezielles Konzept und behandeln keine gleich bleibende Thematik. „Dewar“ ist ein Antikriegssong, Drive und Last Ride hingegen sind eher straighte Metaltexte ohne spezielle Wertung. Aber alles ohne Blut und Gemetzel.


Zombie: Ich danke für das Beantworten der Fragen und drücke Euch für die Zukunft die Daumen!!!

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!