Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

Interview: Interview mit CUATRO X (12/03)

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Mittwoch 24 Dezember 2003 15:10:39 von Zombie_Gecko
phpnuke.gifGitarrist Stephan Hausberg beantwortete einige Fragen zum (noch) aktuellen Silberling der Thrasher aus Hamm…



Zombie: Glückwunsch zu „The Last Days“ – aber warum kommt das Album jetzt erst unter die Leute bzw. zu den Mags wenn es schon seit ziemlich genau einem Jahr fertig ist?


Stephan: Danke. ;-) Anfang des Jahres haben wir die CD an Magazine und Fanzines geschickt, welche wir aus Erfahrung kannten. Erst Mitte diesen Jahres haben wir dann unsere Promotion über die Black Earth Promotion laufen lassen, und daher mit Verspätung auch andere Magazine erreichen können. Ich denke bei dem nächsten Release hört Ihr eher was von uns.


Zombie: Euch gibt`s seit 1998 – wie seid ihr zusammen gekommen und wodurch waren die Line-Up-Wechsel vonnöten?


Stephan: Zusammengekommen sind wir durch eine unserer gemeinsamen Lieblingsbands. Eine Metallica-Cover-Band, welche erst mal gar keine Absicht hatte Konzerte zu geben, sondern mehr zum Spass an der Sache gegründet wurde (Thorsten Grams (voc), Tobias Breer, Marco Schuster u. Stephan Hausberg). Nach und nach fingen wir dann aber doch an auch mal eigene Ideen zu sammeln, und so ergab sich dann eine Thrash-Metal-Band. Naja, für einen schön fetten Gitarrensound benötigt man oft einen zweiten Gitarristen, welcher dann nachträglich noch der Band beigetreten ist. (Oliver Prill) Das verlassen der Band von Marco Schuster 2002 und Tobias Breer in diesem Jahr hatte keine besonderen Beweggründe. Die Ex-Mitglieder standen halt nicht mehr richtig hinter der Musik-Richtung und waren nicht mehr motiviert genug.


Zombie: Was hat es eigentlich mit dem Bandnamen auf sich?


Stephan: Bei unserem ersten Gig im Jugendzentrum unserer Stadt, welcher schon nach ca. 4 Monaten mit 4 Eigenstücken und 2 Coversongs absolviert wurde, hatte die Band noch keinen Namen. Da wir zu diesem Zeitpunkt noch zu viert waren, haben wir auf die Plakate "XXXX" geschrieben. Daraus entstand der Name: Spanisch für "Vier" = "Cuatro" und "X".


Zombie: Welche Bands haben euch beeinflusst?


Stephan: Beeinflusst haben uns dann wohl wie schon erwähnt, Metallica. Aber auch Bands aus anderen Richtungen , wie zum Beispiel: Motörhead, Black Sabbath, Gorfest usw. Mittlerweile kommen die Einflüsse auch von Bands wie: In Flames, Anthrax, Kreator, usw.


Zombie: Spielen einige oder alle auch noch in anderen Bands? Manchmal hat man das Gefühl, das die Gitarristen beispielsweise manchmal gern noch ein bisschen mehr ihr technisches Können zeigen wollen würden…


Stephan: Technisches können zeigen weniger, aber ja, es spielt fast jeder noch in einer anderen Band. Mehr oder weniger ist der Grund mehr der Spass an der Sache. Cuatro X steht für alle eigentlich im Vordergrund. Oliver spielt noch in einer Death-Metal-Band "Straight Fucking Forward", Thorsten in einer Punk-Rock Band "Paranoya", Sascha in 3 weiteren Bands! "Prometheus", "Straight Fucking Forward" und "Termination" (alles Thrash-Metal) und ich in einer Surf-Punk-Band "One Good Reason". Michael macht neben bei noch ein bischen Death-Metal mit einem Freund und einem Drum-Computer. ;-)


Zombie: Wie zufrieden seit ihr mit dem Sound? Gerade der Gitarrensound wird dem technischen Können nicht gerecht und stellt zumindest für mich einen latenten Störfaktor dar…


Stephan: Wir sind eigentlich recht zufrieden mit dem Sound, wenn man den Preis der Aufnahme in Betracht zieht. Es ist keine professionelle Studioaufnahme gewesen, sondern in einem Homestudio aufgenommen worden. Daher sind wir recht zufrieden. Das Mastering hat dann noch das Gernhard-Studio der Kollegen "Perzonal War" aus Siegen übernommen. Die nächste Produktion, welche dann im TTS-Media-Musik hauseigenem Studio aufgenommen wird wird einiges an Sound steigern, denke ich.


Zombie: Etwas irritierend auch das Cover – wolltet ihr etwas „untypisches“?


Stephan: Untypisches Cover war für uns bisher immer wichtig. Genau wie bei unseren Stücken versuchen wir immer unseren eigenen Stiel zu finden. Daher dieses mal ein weißes Cover mit Rose. :) Sticht im Regal auch in die Augen, oder nicht.


Zombie: Haben sich Cuatro X musikalisch oder textlich irgendwelche Limits gesetzt? Beispielsweise keine Alphörner einsetzen, etc?


Stephan: Also da haben wir uns eigentlich bisher keine Gedanken drüber gemacht. Wir schreiben die Songs so, wie sie uns gefallen. Wenn da einer eine super Idee mit einem Alphorn hat, und es klingt geil - warum nicht! Allerdings sehr unwahrscheinlich. ;-) Wir haben daher auch schon von vielen Leuten und auch schon Labels, uns sagen lassen müssen, dass wir uns für eine Musik-Richtung entscheiden müssten, da wir zu vielschichtige Musik auf eine CD bringen. Das hat uns aber bis jetzt nicht abgeschreckt.


Zombie: Vielen Dank für das Beantworten der Fragen!


Cuatro X: Danke auch für das Interview und vielleicht sieht man sich ja mal auf einem Konzert!



Wer jetzt Interesse an der Band hat, der findet auf www.cuatrox.de einige Songs und drei Videos zum download…schaut mal rein!

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!