Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

Interview: Interview mit Aries von Hellsaw

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Freitag 03 Februar 2006 14:27:14 von madrebel
phpnuke.gifAries von Hellsaw hat sich die Zeit genommen, via Mail ein paar Fragen zu beantoworten....










Könnt ihr uns ein wenig über eure Bandgeschichte erzählen?

Hallo. Wir gründeten uns im Jahre 2002. Zuvor war ich noch in einer anderen Band namens Sanguis tätig. Gründungsmitglieder sind Svart und meine Wenigkeit, Aries.

Welche Inhalte beinhalten eure Texte?

Grundsätzlich behandeln wir mehrere Thematiken. Einerseits den Hass welcher sich im Alltag und durch die anwidernde Menschheit aufbaut.
Trauer, die wohl jeder in sich trägt – sie in Musik und Text zu verarbeiten befreit und reinigt die Seele. Zum anderen über die Natur, die eigentlich immer eingebunden wird. Sie ist es doch die wie schätzen sollten, verehren und nicht zerstören.

Defey natue, defey mother earth, Discreate the foe - humankind
Von welchen Dingen lasst ihr euch beim Songwriting beeinflussen? Welche musikalischen Vorbilder habt ihr da beispielsweise oder ist das eher zweitrangig für euch?

Wenn du dir „Spiritual twilight“ etwas genauer angehört hast, wirst du bemerken, dass jedes Stück seine Eigenheit aufweist.
Wir schreiben die Songs aus dem Bauch heraus, nach Gefühl und Laune. So ehrlich wie möglich, so natürlich als möglich.

Ihr seid nur zu zweit. Wieso das und wie setzt ihr das live um?

Für die beiden bisher bestrittenen Konzerte hatten wir Musikerkollegen die uns ausgeholfen haben.
Seit ca. einem Monat haben wir einen fixen Gitarristen gefunden. Wie es momentan aussieht werde ich live den Bass und Gesang machen, je nachdem, ob die Session Bassisten Zeit haben (gäbe es 2 zur Auswahl).

Wie kam es, dass ihr eure Demo CD mit auf die Scheibe gepackt habt? War es einfach gedacht als netter kleiner Bonus,oder was war der Grund?

Nein, war es nicht. Ich habe die Frage schon in einigen Interviews beantwortet. „Spiritual Twilight“ war als Split CD/LP mit der deutschen Formation Total Hate gedacht. Zu dieser kam es schlussendlich nicht. Darum haben wir noch „Execution“ und die „Sins Of Might“ draufgepackt. Da unser „Demo“ (ist eigentlich keines) schon länger ausverkauft ist und doch einige Nachfragen eingetroffen sind entschieden wir uns das Material re-mastered nochmals zu veröffentlichen.

Welches sind eure persönlichen Favebands und haben euch zum Metal gebracht?

Ich kann dir im Moment Bands nennen die mir gefallen.
Da wären: Lunar aurora, Nocte Obducta, Tsjuder, Falkenbach, Khold, Forgotten Tomb, Corpus christii, Vargsang, DNS etc.

Wieviele Livegigs habt ihr mittlerweile hintere euch gebracht und was waren die für euch interessantesten?

Es waren erst zwei. Da wir die Sessionmusiker Problemchen nicht mehr haben werden wir 2006 des Öfteren live zu sehen sein.

Sind auch Gigs in Deutschland geplant?

Ja, und zwar am Under the Black Sun, mehr steht noch nicht fest.
Angebote werden gerne angenommen. Viele Black Metal Bands müssen sich heutzutage immer wieder Vorwürfe anhören, sie wären rechts. Wie steht ihr zur Thematik rechte Tendenzen im Black Metal?

Entweder man ist rechts oder nicht. Mir ist es egal was da drum herum für ein Wirbel gemacht wird, ich weiß, dass WIR keine politische Musik machen und auch niemals machen werden. Black Metal ist nicht politisch.
Black Metal ist Grim, Frost bitten, darkness terror Satan, oder nicht?

Gibt es sonst noch etwas, was ihr gerne sagen möchtet?

Hört oder kauft euch „Spiritual Twilight“.
Wer auf natürlichen, rohen Black Metal steht sollte auf jeden Fall ein Ohr riskieren.

Als dann,

Gruß Aries


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!