Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: In Flames - Reroute to remain

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Freitag 13 Dezember 2002 08:49:40 von madrebel
Nachdem die Fraktion aus Göteburg mit ihrem Longplayer "Clayman" ein wahrliches Meisterwerk herausbrachten, war die Spannung doch gewissermassen gross, wie sich die 5 Schweden weiterentwickeln würden.
In Flames - Reroute to remain

Nachdem die Fraktion aus Göteburg mit ihrem Longplayer "Clayman" ein wahrliches Meisterwerk herausbrachten, war die Spannung doch gewissermassen gross, wie sich die 5 Schweden weiterentwickeln würden. Viele spekulierten auf ein eventuelles Trendalbum, welches die Verkaufszahlen eher nach oben treiben würden. Pustekuchen... In Flames treten meiner Meinung nach gehörig auf das Gaspedal. Wer auf melodiösen und straighten Death Metal Marke Skandinavien steht, kommt um dieses Album wirklich nicht herum. Eine perfekte Mischung aus schnellen Songs und wiederum Stücken, die eher im Midtempo gehalten werden. Anspieltips sind meines Erachtens alle 14 Tracks. Hervorheben will ich "System", das mit einem Ohrwurmrefrain besticht, sowie das stark folkorientierte " Dawn of a new day" und abschliessend "Free Fall", welches regelrecht zum Mitsingen einläd. Ein Meilenstein in diesem Genre, der seinesgleichen sucht !

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!