Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Impaled - The Last Gasp

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Freitag 23 November 2007 22:19:45 von madrebel
Impaled - The Last Gasp

01. G.O.R.E.
02. Sickness Is Health
03. The Visible Man
04. You are The Dead
05. All Gut, No Glory
06. Up The Dose
07. Torture of Duty
08. Masters of Ordure
09. Right to Die
10. Dawn of the Dread
11. The Last Gasp

Candlelight Records

Sean McGrath – Guitar, Vocals
Jason Kocol – Guitars, Vocals
Ross Sewage – Bass, Vocals
Raul Varela – Drums

Also, so klingt also der Soundtrack dazu, wenn Dr.House so richtig angepisst ist.
In der Tradition von „Carcass“, „Exumed“ und Co. schreddert sich der Amifünfer in 38 Minuten quer durch elf Stücke und lässt dabei so manche Goreband blass bei aussehen.
Kein Wunder. Haben die Jungs nicht nur musikalisch fett was auf dem Kasten, sondern haben auch ein paar richtig fette Granaten auf Lager, wovon ganz besonders „The Visible Man“, „All Gut, No Glory“ und das recht rotzige „Dawn of the Dread“ richtig lecker rüberkommen.
Dabei nehmen die Jungs absolut keine Gefangenen, geben einen Furz auf Trends und ziehen ihr Ding einfach durch.
Echt fett geile Goregrindscheibe, die dem Metzger, Pathologen und Chirurgen das Blut unterm Messer brodeln lässt. Lecker !!!

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!