Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Ihsahn - Angl.

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Mittwoch 28 Mai 2008 16:53:14 von madrebel

Ihsahn - Angl.

1. Misanthrope
2. Scarab
3. Unhealer
4. Emancipation
5. Malediction
6. Alchimist
7. Elevator
8. Threnody
9. Monolith

Candlelight Records

Vocals, Guitar, Bass, Keyboard and Samples: Ihsahn
Drums: Asgeir Mickelson
Guestvocals: Mikael Akerfeldt

Vor zwei Jahren hat Tausendsassa die schwarzmetallene Fangemeinde schon in Verzückung versetzt, als er mit seinem Erstling „The Adversary“ für Furore sorgte. Nun hat das Mastermind von „Emperor“ mit „Angl.“ den zweiten Streich ausgepackt und versteht es den geneigten Hörer richtiggehend zu verwirren.
Teils düster schwarzmetallisch, dann wieder progressiv, dabei aber nie langweilig und aufgesetzt. So präsentiert Meister Ihsahn ein Album, welches den Hörer manchmal fragend zurücklässt, ihn allerdings dazu bringt, sich immer wieder von neuem mit dem Album zu beschäftigen. Hitverdächtig ist dabei allerdings kein Stück, denn diese Musik ist eher für den heimischen Kopfhörer gedacht, denn zum entspannen ist dieses das passende Stück Musik.
Übrigens hat man sich die Hilfe von Mikael Akerfeldt besorgt, welcher durchaus die eine oder andere Idee hat einfließen lassen. Nun, „Angl.“ Ist ein echt außergewöhnliches Album, welches zwar seine Zeit benötigt, aber dann auch seinen Zauber entwickelt.
Lohnenswert !


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!