Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 5
Stimmen: 3


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: ICON & THE BLACK ROSES - Icon & The Black Roses

Veröffentlicht am Sonntag 25 April 2004 18:27:19 von Zombie_Gecko
Was macht eine Band wie HIM, wenn Material übrig bleibt? Man veröffentlicht das Zeug unter anderem Namen!






01. Black Rose
02. Endless
03. Crucify Your Love
04. Dreams And Silver Tears
05. Angel
06. Remember
07. Sweetest Emptiness Of Love
08. Black Cage
09. Who Do You Hurt Now
10. Running Up That Hill
11. Set Me On Fire
12. Diamond Baby

(52:09 min)


2004 Dark Wings / SPV (www.dark-wings.de)


Line Up:
Johnny Icon - Vocals, Guitars
Sebastian Noir - Guitars
Sean Rose - Bass Guitars
Mike Thorne - Drums
Adam Nox - Keyboards

www.iconandtheblackroses.com



Discographie:
Icon & The Black Roses (2004)



Also man muß sich wirklich fragen, was das bitte sein soll! Die Mannen um Ville Vallo denken sich beknackte Pseudonyme aus, einen noch bescheuerteren Bandnamen und verwursten irgendwelches Material, dass für die regulären Alben nicht gut genug war. Und beim hören dieser selbstbetitelten Scheibe fragt man sich auch nicht lange warum, denn das vorhandene Material hat selbstverständlich nicht die klasse von Songs wie „Join Me In Death“, allerdings muss man zugeben, dass die 12 Songs nicht viel schlechter sind als so manche Lückenfüller auf den regulären HIM-Alben. Und ein Song wie „Remember“ würde gut du gerne auch auf einem HIM-Album eine nette Abwechslung sein. Die Depeche Mode-Hommage „Sweetest Emptiness Of Love“ ist nett, aber im Grunde unnötig, und mit der grauenhaften Cover-Version von „Running Up That Hill“ schießt man wirklich den Vogel ab. Da hilft es dann auch nichts mehr, dass man mit „Set Me On Fire“ noch eine potentielle Hitsingle an Bord hat…
Wer HIM nicht mag, braucht diese Scheibe garantiert nicht, und wer`s mag hat schon besseres Material seiner Helden daheim stehen. Da wundert es auch nicht, dass Icon & The Black Roses angeblich als neue Band aus Portugal verkauft werden – also ich glaub da eher an die HIM-These!

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!