Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 5
Stimmen: 1


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Hypnos - Rabble Manifesto

Veröffentlicht am Mittwoch 08 Juni 2005 13:52:44 von madrebel
Todesbleifanatiker werden an diesem Highlight nicht vorbeikommen und sollten sich diese Perle grandiosen Todesbleis in ihr Regal stellen. Insbesondere aufgrund der Tatsache, dass hier auch mal Inhalte jenseits von Gore- und Splattertexten verbreitet werden.










Hypnos - Rabble Manifesto


The Message
Drowned in Burial Mud
Cleansing Extreme
Krieg(The Alpha Paradox)
Tribe Fire Rituals
Firecult
18x37(Adrenaline Code)
Supernatural Race Disharmony
Black Nymph Reveals
The Quisling Celebration
At Deaths Door


Morbid Records


Brüno – Vocals,Bass
Butch Millz-Guitars
Pecäz-Drums


Rabble Manifesto ist das vierte Album der drei tschechischen Sickos und hat es wieder mal tierisch in sich. 11 Stücke voller brutaler und aggressiver Grundstimmung, die dazu noch rocken ohne Ende. Thematisch dreht sich das Album um Verlogenheit in Politik und Religion, deren Manipulationen, Lügen und Propaganda. Dieses wird dann auch mit Sprachsamples in diversen Songs unterstrichen.
Insbesondere die Angepisstheit in der Stimme von Fronter Bruno unterstreicht die Ernsthaftigkeit der Themen ungemein. Teilweise singt er aber auch richtig clean, wie z.b. in „At Deaths Door“, was dem Song absolut gut zu Gesicht steht. Das Stück bewegt sich im Midtempo Bereich. Im Allgemeinen wird aber derbst Gas gegeben. „Drowned in Burial Mud“ oder „Firecult“ gehen richtig derbe ab und sind kaum zu stoppen.
Die Erstauflage von „Rabble Manifesto“ wird als Bonus zwei Videoclips enthalten, welche auf der letztjährigen Tour mit BEHEMOTH mitgeschnitten wurden.
Todesbleifanatiker werden an diesem Highlight nicht vorbeikommen und sollten sich diese Perle grandiosen Todesbleis in ihr Regal stellen. Insbesondere aufgrund der Tatsache, dass hier auch mal Inhalte jenseits von Gore- und Splattertexten verbreitet werden.

madrebel


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!