Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Heaven ´n´Hell - Sleeping with Angels

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Mittwoch 28 Januar 2004 16:20:12 von madrebel

Heaven ´n `Hell kommen aus Finnland und das ist auch mal wieder das einzig interessante an dieser Band.










Heaven ´n´Hell – Sleeping with Angels


Turn me around
Shy
Take my Hand
Another Man
Two lost lonely Souls
Gone Llike an Angel
Almost done
A cry for help
One of a Kind
Paid all the Dues


VOCALS: TOM HENRIKSSON
LEAD GUITAR: JAAKKO LUOMANEN
GUITAR: HARTO LUOMANEN
DRUMS: OZE VILMUNEN
BASS: NASA KEMILÄINEN

Spinefarm


Heaven ´n `Hell kommen aus Finnland und das ist auch mal wieder das einzig interessante an dieser Band. Die 4 spielen Hardrock, der zwar ansatzweise ganz gut ist, aber leider vollkommen langweilt. Selbst nach mehrmaligem hören bleibt keine Nummer im Ohr hängen und auch sonst langweilt das Album ohne Ende. Ganz schlimm ist der Gesang von Fronter Tom Henriksson, der absolut keine Variationen in der Stimme aufweist. Es gibt auch mehr als eine Stimmlage, in der man singen kann. Das geht, musst du nur mal probieren.
Insgesamt ist „Sleeping with Angels“ nichts anderes, als 10 Nummern verrocktem Valiums. Vollkommen uninteressant, schnarchlangweilig und zum einschlafen. Überflüssig.

madrebel


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!