Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Hate Factor - The Bad Breed

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Sonntag 24 Februar 2002 00:09:57 von madrebel
Hate Factor

The Bad Breed

Eigenproduktion


Aus Krefeld am Niederrhein, kommt diese Truppe,
die ihre Band selber in der Richtung, groovigem Death Metal mit Thrash und Hardcore-Einflüssen sieht.
Als erstes, das Teil geht ziemlich gut zur Sache, und groovt wirklich.
7 Stücke enthält diese Eigenproduktion, und hat echt coole Ideen, und einiges an Abwechslung zu bieten.
Zeitweilig klassische Gitarrenriffs werden hier kombiniert mit tiefen Growls, um dann wieder richtig Gas zu geben.
Manchmal wirkt zwar der Gesang etwas monoton, aber im großen und ganzen ist diese Scheibe echt nicht zu verachten.
Die Produktion ist für eine Eigenproduktion ziemlich klasse geworden,
und sehr gut aufgenommen. Falls also jemand auf diese Mischung steht, meldet euch unter folgenden Adressen:

Jochen Pelser
Deutschordensweg 6
47802 Krefeld

oder

Hate.Factor@web.de

Oder

Jochen.Pelser@web.de

Soundproben unter:

www.mp3.de

www.besonic.com

www.mp3.com

Das Teil ist echt klasse und lohnt das geld, ich denke mit 5 € seid ihr dabei.

The Hate Factor
No One
Bad Breed
Kneel to the bastard
My blackest Seed
Deathparade
In the Hand of the Obscene

Madrebel


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!