Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Gods Second Son - Planta 4°

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Montag 14 Juli 2008 23:03:39 von madrebel
God's Second Son - Planta 4°

01. God's Second Son
02. Fallen
03. The Perfect Murda
04. The Flower Red 5.0
05. Away
06. War Among Soulmates
07. Methylamphetamine
08. The Very End

ALX Records

Kai Tschierschky - Drums
Mathias Stauch - Guitar
Marco Beiergroesslein - Vocals/Guitar
Michael Thiemann – Bass

Aus dem schönen Bayernland kommen „God´s Second Son“, die mit ihrem ersten regulärem Album nun die Szene erobern wollen. Denn laut Beipackzettel ist man der Retter der Metalszene. Nun, diese Platte bbleibt zwar den Beweis schuldig, das man diese schwere Aufgabe schultern kann und es ist auch recht zweifelhaft, das den Jungs das gelingen wird, aber einen annehmbaren Job machen die Burschen schon.
So zockt man recht geilen, wenn auch nicht wirklich originellen Neo-Thrash im Stile alter Pantera und Machine Head und kann auch mit einem amtlichen Shouter aufwarten. Leider sind die meisten Songs doch recht eintönig und langweilig, weil man Songs dieser Art schon sehr oft hören durfte. Jedoch sind die beiden letzten Stücke „Methylamphetamine“ und „The Very End“ durchaus schon Hinweise darauf, dass die Jungs durchaus zu mehr in der Lage sind. Diese Scheibe ist zwar noch nicht das gelbe vom Ei, aber wenn die Truppe so weiter macht, könnte da durchaus eine Perle heranreifen. Beobachten wir die Jungs also mal.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!