Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Forest of Silence - Philosophy of Winter

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Freitag 01 Dezember 2006 20:30:56 von madrebel
    
<br>
Winter von „Sear Bliss“ hat ein recht klasse Sideproject ins Leben gerufen un „Forest of Silence“ ist der Name dieser Zwei-Mann Kombo, die sich echt lohnt. <br>
<br>
    
<br>
<br>
<br><br>
<br>
<br>
<br>
<br>
<br>
<br>
Forest of Silence - Philosophy of Winter <br>
<br>
<br>
 
 
01. Bringer of Storm<br>

02. Spirits of the Wind<br>

03. At the Dawning of Chaos<br>

04. Path of Destruction<br>

05. Philosophy of Winter<br>
<br>
<br>
Candlelight<br>
<br>
<br>
Winter - Gesang, Instrumente<br>

Andras Nagy - Gitarre<br>
<br>
 
So spielt man hier sehr kalten, düsteren und atmosphärischen Black Metal, der fünf fantastische Songs enthält. Keines der Stücke bewegt sich unter sechs Minuten und verschafft dem geneigten Hörer ein wohliges frösteln. Ganz besonders „Spirits of the Wind“ und der geniale Titeltrack tun dazu ein Übriges. Dazu kommt die unglaubliche Intensität. Sowohl von den tief gestimmten Gitarren, von den Keyboards und der großartigen und rauen Düsterröchelstimme von Winter. <br>
Für diese kalte Jahreszeit ist „Philosophy of Winter“ der geeignete Soundtrack, um mal ein bisschen die Zeit zu vergessen und sich in aller Ruhe zu entspannen. <br>
Klasse Scheibe !!! <br>
<br>
madrebel <br>
<br>

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!