Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Flesh - Worship the Soul of Disgust

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Mittwoch 26 März 2008 17:33:41 von madrebel
Flesh - Worship the Soul of Disgust

Shatahan
I masturbate to Jesus Christ
Nights of Funeral Bells
Feast on the Soul
Fuck the Romantic – Fuck the Gothic
Sluts & Whores
Sadistic Penetration
My Penis will be your Opera
Worship the Soul of Disgust

Pulverised Records

Pete Flesh – Vocals/Guitars/Bass
Flingan – Session Drums

Flesh ist ein verdammt derbes Stück Old School Death Metal Projekt vom ehemaligen „Maze of Torment“-Gitarristen Pete Flesh, der mit diesem Projekt seine eigene Form des Metal ausleben will. Und meiner Treu, dass macht der Mann wirklich. Derbstes Geprügel, bizarre Soundsamples, die man in die Songs reinmixt und derbe Songtitel, die schon genau zeigen, in welche Richtung das ganze tendiert. „Sadistic Penetration“und „My Penis will be your Opera“ sprechen da wahre Bände.  Nun, das ganze ist zwar in keinster Weise neu, innovative oder irgendwo hochgradig interessant, aber recht unterhaltsam. Ideale Musik, um einfach mal fett abzumoshen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!